Schön, schöner, Schönberg

+
Bei der Eröffnung des Schönberg-Festivals im Festzelt mit dem Schönberger Taferlbuam aus dem Landkreis Mühldorf (Sechster von links).

Schönberg – Schönberger aus ganz Europa zu Gast in Schönberg im Stubai. Insgesamt waren es 500 Personen, die zur mittlerweile sechsten Auflage dieses Festivals in Österreich erschienen sind.

Darunter auch eine Delegation aus Schönberg im Landkreis Mühldorf.

Sie alle feierten aus einer Gemeinsamkeit heraus: dem Namen ihres Heimatortes - Schönberg. An die 500 Teilnehmer aus Schönberg-Orten in Deutschland, Rumänien, Italien, Belgien, Tschechien und Österreich nahmen an der außergewöhnlichen Veranstaltung teil.

Eröffnet wurde das Festival mit Festgottesdienst, Umzug und Vorstellung der Schönberg-Orte. Das große Festzelt in Schönberg im Stubai war bis auf den letzten Platz gefüllt. Am Tag darauf fand der "Europatag der Jugend" mit Workshops, Jugendprogramm und Live-Musik statt. Unter dem Motto "Lokal-Global-Transit" nahmen Jugendliche an Lokalaugenscheinen an der Europabrücke und den Gleinser Bergbauernhöfen teil.

Am dritten Tag öffneten die Schönberger Vereine die Türen für die Besucher und ab Mittag sorgte der große "Schönberg-Markt" beim Festzelt mit kulinarischen Spezialitäten und Handwerkskunst aus den unterschiedlichsten Regionen für gute Unterhaltung.

Am Abend stand ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: der "Froschtaler Musikantenexpress" aus Belgien sorgte für Stimmung im Festzelt. Die Veranstaltung klang dann beim Schützenbataillonsfest in Telfes im Stubaital mit großem Festumzug aus.

Im Jahr 2000 kamen zum ersten Mal Einwohner aus Schönberg-Orten in ganz Europa zusammen und feierten gemeinsam aus einer Idee heraus: Freundschaft verbindet über alle Grenzen.

Nächstes Treffen 2014 im Landkreis Mühldorf

Das große Treffen der Schönberg-Orte war geboren und vereinte hunderte Menschen, die alle eines gemeinsam hatten: den Namen ihres Heimatortes - Schönberg. 2005 fand das letzte Mal ein Schönberg-Festival im Stubai statt, das vierte wurde nun Anfang Juni dieses Jahres gefeiert. Und das nächste Treffen? Das soll 2014 im Landkreis Mühldorf stattfinden.

"Den Zuschlag für die Ausrichtung des Festes haben wir bereits bekommen", sagt dazu Bürgermeister Alfred Lantenhammer. Allerdings will er vor einer endgültigen Entscheidung die Vereine ins Boot holen und auch den Gemeinderat darüber diskutieren lassen.

Schließlich setze die Ausrichtung eines solchen Treffens mit schätzungsweise 500 Besuchern eine große logistische Leistung voraus. Bis zur Sitzung im September oder Oktober soll ein schlüssiges Konzept vorliegen als Basis für eine Entscheidung. "Ich stehe jedenfalls voll dahinter", signalisiert Lantenhammer schon jetzt Zustimmung.

re/Neumarkter Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser