Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Raubüberfall: Täter verliert Hälfte der Beute

Mühldorf - Ein bewaffneter Täter hat in der Nacht einen Angestellten des Spielsalons "La Palma" in der Mühldorfer Weißgerberstraße 7 mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt.

Gegen 1 Uhr betrat der Räuber maskiert eine Mühldorfer Spielhalle und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Aufsichtsperson, die gerade die Abrechnung machte, blieb nichts anderes übrig, als ihm einige Hundert Euro in Münzgeld zu übergeben.

Der Täter flüchtete anschließend zu Fuß, während die Aufsichtsperson, ein 40-jähriger Mühldorfer, einen Notruf absetzte. Der Täter war jedoch ungeschickt genug, mehr als die Hälfte des Geldes auf seiner Flucht zu verlieren. Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein und durchkämmte auch unter Einsatz von Diensthundeführern die Stadtmitte. Bislang konnte der Täter noch nicht festgenommen werden.

Die geschädigte Aufsichtsperson kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 178 cm groß, schlank, bekleidet mit weiß-grauer Kapuzenjacke, blauer Jeans, trug eine schwarze Gesichtsmaske mit Sehschlitzen und sprach deutsch.

Die ermittelnde Kripo Mühldorf bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer hat gegen 1 Uhr im Mühldorfer Stadtkern verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Sachdienliche Hinweise werden an die Kripo Mühldorf oder die örtlich zuständige Polizei Mühldorf, beide unter Tel. 08631/3673-0, erbeten.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare