Raubtiere auf Feld und Flur

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Beim Zapfwellenleistungstest waren einige Bulldogbesitzer überrascht, was ihre Zugmaschine alles zu leisten im Stande ist.

Ampfing - Alle Erwartungen übertroffen hat das Ochsenfest der Eicher-Raubtiere in Salmanskirchen. Zirka 2500 Besucher verfolgten die Arbeiten mit Ross und Ochs wie anno dazumal.

Schon ab dem frühen Morgen war Ankunft der vielen Traktoren und sonstigen Oltimer. Sei es mit einem Holzgespann, verschiedenen Arbeitsgeräten oder einfach einen weiteren Bulldog an der Schleppstange - es gab viel zu sehen. Eines der ältesten Gefährte war ein Eicher, Baujahr 1941. Am weitesten angereist war Erwin Garrhammer aus dem Bayerischen Wald.

Eine große Anziehungskraft hatte der Zapfwellenleistungstest, der die maximale Zugleistung der Traktoren feststellte. Unter Anfeuerung des Publikums wurde kräftig ins Gaspedal getreten. Manch einer war erstaunt, welche große Kraft noch in seinem "Raubtier" steckt.

Reißend Absatz fand um die Mittagszeit der Ochs am Spieß. Zur Kaffeezeit ließen sich viele Besucher nieder, um bei Kaffee und Kuchen Fachgespräche zu führen, oder den ein oder anderen Tausch und Kauf der Traktoren unter Dach und Fach zu bringen. Mit einem kleinen Traktor mit Anhänger wurden Rundfahrten durch Salmanskirchen angeboten, die vor allem bei den Kindern sehr beliebt waren.

Ochsen- und Rossgespanne zeigten, wie mühselig früher noch die Feldarbeit zu verrichten war, ehe die Traktoren Einzug in die Landwirtschaft hielten. Mit den Traktoren wurden Vorführungen gezeigt, die ebenfalls mit großen Publikumsinteresse verfolgt wurden, unter anderem mit dem Pflug, der Egge, Sämaschinen und dem Mähdrescher.

Seine eigene Kraft konnte man beim Ochsenrodeo messen. Manch einer, der sein Glück versuchen wollte, landete früher als erwartet auf dem Hosenboden.

Zum Abschluss des Festes zog Glücksfee Annalena Söll den Gewinner einer Ballonfahrt, über die sich schließlich Barbara Geisreiter freuen durfte. stn

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser