Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nächtlicher Unfall bei Rattenkirchen

Reh als Auslöser - Lastwagen kippt von „Traumstraße“ und kommt im Graben zum Liegen

Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
+
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen.

Rattenkirchen - Zu einem schweren Unfall mit einem Lastwagen kam es am späten Montagabend (15. November) auf der Kreisstraße MÜ37, der sogenannten „Traumstraße“, im Gemeindegebiet von Rattenkirchen.

Update, 16 Uhr - Pressebericht der Polizei

Mitteilung im Wortlaut

Am Montag, gegen 23:00 Uhr kam es auf der Kreisstraße 37, zwischen der B12 und Aschau am Inn zu einem folgenschweren Wildunfall mit einem Lkw-Anhänger Gespann.

Ein 34-jähriger Fernfahrer aus Baden Württemberg wollte querenden Rehen ausweichen, wodurch sein Lkw in den rechten Straßengraben rutschte und schließlich auf der Beifahrerseite zu liegen kam. Die Bergung des Lkw gestaltete sich in dem Waldstück sehr schwierig und langwierig. Insbesondere, da der Lkw hierzu mit tatkräftiger Unterstützung der Feuerwehren Rattenkirchen und Aschau, sowie dem THW, per Hand entladen werden musste. Der Fahrzeugführer blieb durch den Unfall unverletzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 40.000 Euro. Die Unfallstelle war für mehr als sieben Stunden gesperrt.

Kurioserweise kam es im Gemeindebereich Heldenstein zeitgleich zu einem fast gleichen Verkehrsunfall.

Pressebericht der Polizei Mühldorf

Erstmeldung - Nächtlicher Unfall bei Rattenkirchen

Die Feuerwehren aus Aschau am Inn, Rattenkirchen und Reichertsheim sowie der Rettungsdienst und die Polizei Waldkraiburg wurden gegen 23.20 Uhr auf die Kreisstraße zwischen Bürg/B12 und Aschau zu dem Crash alarmiert. Ein Lastwagen war dort aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in ein angrenzendes Waldgebiet gefahren. Hierbei kippte das Fahrzeug um und kam anschließend seitlich zum Liegen. 

Unfall mit Lkw auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen

Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen
Unfall auf Kreisstraße MÜ37 bei Rattenkirchen. © fib/MK

Andere Fahrzeuge waren an dem Unfall glücklicherweise nicht beteiligt. Der Fahrer hatte dabei Glück im Unglück: Er wurde nicht verletzt und konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Die Feuerwehren sperrten die Durchfahrt in Richtung Aschau, leuchteten die Unfallstelle aus, stellten den Brandschutz sicher und banden auslaufende Flüssigkeiten. Die Polizei Waldkraiburg nahm den Unfall auf.

Am Montag war es im Landkreis Mühldorf übrigens noch zu zwei weiteren schweren Unfällen gekommen: Bei Ampfing krachte ein Lastwagen in einem Tunnel der A94 gegen eine Betonwand und bei Heldenstein war ein Lastwagen ebenfalls in den Graben gefahren und umgekippt.

mw, fib/MK

Kommentare