Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aggregat fängt nach technischem Defekt Feuer

Großalarm bei Rattenkirchen: Feuerwehr hat Brand in einem Sägewerk rasch unter Kontrolle

Brand eines Generatorraums bei Sägewerk nahe Rattenkirchen am 10. Dezember
+
Der entstandene Sachschaden ist nach ersten vorsichtigen Schätzungen der Polizei beträchtlich.
  • Sebastian Aicher
    VonSebastian Aicher
    schließen

Rattenkirchen - Auf dem Gelände eines Sägewerks in Neuhausen geriet am späten Donnerstagnachmittag ein Generatorraum in Brand. Die Feuerwehren waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Update, 11. Dezember - 14.18 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am 10. Dezember, gegen 16.50 Uhr kam es in einem Sägewerk zu einem Brand. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fing ein Aggregat Feuer. Auch, weil sich dieses Gerät in einem besonders geschlossen Raum befand, konnte ein Übergreifen beziehungsweise Verbreiten des Feuers verhindert werden. Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen ist ein Fremdverschulden auszuschließen.

Zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis Mühldorf, sowie der Katastrophenschutz und der Rettungsdienst befanden sich am Einsatzort. Der Brand konnte von den eingesetzten Feuerwehren schnell unter Kontrolle gebracht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Der Gesamtschaden wird auf circa 45.000 Euro geschätzt. Die Polizei Mühldorf hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Update, 20.15 Uhr - Brand in Generatorraum von Sägewerk bei Rattenkirchen löst Einsatz aus

Am Donnerstagabend wurden zahlreiche Feuerwehren und Rettungskräfte von THW, Polizei sowie des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) und die Kreisbrandinspektion zu einem Brand in einem Generatorraum eines Sägewerks bei Rattenkirchen alarmiert.

Brand bei Rattenkirchen am 10. Dezember

Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF
Feuerwehreinsatz
Einsatz der Feuerwehr bei Rattenkirchen am 10. Dezember. © fib/CF

Die ersteintreffende Feuerwehr begann sofort mit dem Innenangriff und der Suche nach dem Brandherd. Nachdem dieser gefunden war wurde das Feuer schnell gelöscht und mit der Belüftung des Gebäudes begonnen. Nachlöscharbeiten sind im Gange. Verletzt wurde nach Informationen von vor Ort niemand.

Erstmeldung, 10. Dezember, 18.13 Uhr

Am Donnerstag, den 10 Dezember, geriet aus bislang ungeklärter Ursache gegen 17.15 Uhr ein Generatorraum in der Nähe eines Sägewerks im Gemeindegebiet Rattenkirchen in Brand. Sofort eilten Kräfte der umliegenden Feuerwehren zum Einsatzort.

Auf Anfrage von innsalzach24.de ging die Polizeiinspektion Mühldorf in einer ersten vorsichtigen Schätzung von einem Sachschaden von circa 50.000 bis 100.000 Euro aus. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an.

+++ Weitere Informationen folgen +++

aic

Kommentare