Tankstelle in Frixing: Fall fürs Verwaltungsgericht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
An dieser Stelle begann man mit dem Bau des Autohofs. Die Arbeiten ruhen mittlerweile.
  • schließen

Erharting - Der Streit zwischen der Stadt Töging und dem Tankstellenbetreiber Total Deutschland um den Rasthof in Frixing erreicht eine neue Ebene: nämlich vor dem Verwaltungsgericht.

Eigentlich sollte der Autohof in Frixing an der A94 noch in diesem Jahr öffnen. Geplant waren eine Tankstelle, Restaurants, ein Reise-Shop und viele Parkplätze für Pkw und Lkw. Im September begann man mit den Arbeiten - mittlerweile ruhen sie. Die Stadt Töging hatte nämlich gegen die Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes Mühldorf geklagt: Für die Tankstelle wäre eine Lagerung von wassergefährdenden Stoffen in Tanks notwendig gewesen. Und das mitten im Wasserschutzgebiet der Stadt Töging.

Lesen Sie dazu auch:

Total-Tankstelle und Subway

Keine Zitronenlimo in den Tanks

Der Tankstellenbetreiber Total Deutschland hat nun wiederum reagiert: Er legte dem Verwaltungsgericht in München nach Informationen des Neumarkter Anzeigers einen Eilantrag vor, in welchem der sofortige Vollzug der erteilten Ausnahmegenehmigung gefordert wird.

Der öffentliche Termin zur mündlichen Verhandlung ist für den 9. April angesetzt. Dann soll neben der Ausnahmegenehmigung gleich auch die Klage der Stadt Töging behandelt werden.

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser