bei Ausgrabungen in Ehring

Grab eines jungen Kriegers aus dem Frühmittelalter gefunden

+
Das Skelett eines jungen Mannes aus dem Frühmittelalter, der mit einem Schwert und weiteren Grabbeigaben bestattet wurde, fanden Archäologen bei den Grabungen in Polling.
  • schließen

Polling - Bei Ausgrabungen in Ehring wurden nun erstmals auch Grabbeigaben entdeckt. Vermutlich wurde das Skelett eines jungen Kriegers gefunden.

Grabungsleiter Dr. Thomas Beckh

"Das Grab ist nicht Bestandteil des restlichen Friedhofs, den wir dort gerade ausgraben", erläuterte Grabungsleiter Dr. Thomas Beckh von der Grabungsfirma Ascea im Gespräch mit innsalzach24.de. "Dieser stammt aus dem neunten bis zehnten Jahrhundert nach Christus." Nun sei man jedoch auf ein älteres und auch tiefer gelegenes, Grab aus dem Frühmittelalter gestoßen, das ungefähr aus dem siebten Jahrhundert nach Christus stammt. "Das war auch für uns überraschend", so Beckh.

In dem Grab fanden sich zum ersten Mal im Rahmen der aktuellen Ausgrabungen auch Grabbeigaben, so Beckh. Konkret ein Schwert mit Bronzebeschlägen, ein kleines Messer und ein Feuerstahl. "Möglicherweise auch die Reste eines Gürtels." Bei dem Skelett handelte es sich um einen jungen Mann, der möglicherweise ein Krieger gewesen ist. 

Aus dem Archiv:

Mittelalterliche Gräber in Polling entdeckt

Mitte April wurden bei Kanalarbeiten im Pollinger Ortsteil Ehring Teile eines ehemaligen mittelalterlichen Friedhofs aus dem neunten bis zehnten Jahrhundert nach Christus gefunden. Insgesamt 33 Tote wurden entdeckt, die dort bestattet waren. Der Standort des Friedhofs war bereits seit dem Fund von insgesamt 94 Gräbern bei Bauarbeiten im Jahr 2014 bekannt. Für die Archäologen gibt es noch viele offene Fragen. Beispielsweise, wie groß der Friedhof eigentlich ist. 

hs

Zurück zur Übersicht: Polling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser