Polling: Dorferneuerung nimmt Formen an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Polling – Die Dorferneuerung in Polling macht Fortschritte. In der jüngsten Sitzung ging es um einen Gehweg entlang der Lohbergerstraße, die Gestaltung an der Kirchenmauer und um den Regenwasserkanal zum Hirschbach.

Einen sicheren Schulweg will die Gemeinde den Kindern entlang der Lohbergerstraße bieten. Da die Wasserleitung in diesem Bereich verlängert wird, bietet sich ein Gehwegbau im Zuge dieser Maßnahme an. Die Kosten betragen nach Aussagen des Planers rund 10.000 Euro. In den Augen von Hans Flötzinger und Franz Unterforsthuber löst ein Gehweg nicht die Problemstelle. „Ein gefahrloses Begehen ist nicht ganz möglich, aber es bietet eine gewisse Sicherheit“, sagte Bürgermeister Hans Schmidbauer. So sahen es am Ende alle Gemeinderäte, einstimmig sprachen sie sich für den Bau eines Gehwegs aus.

Eine Umfassung aus Granitsteinen – vorgelagert zur Kirchenmauer – soll künftig als Sitzgelegenheit dienen. Die Steine hätten Sitzhöhe, die Fläche zur Mauer soll mit Erde aufgefüllt und ein Rasen angesät werden. Auf dem Vorplatz soll weiterhin genug Platz für die Kurzzeitparkplätze bleiben. 2000 bis 3000 Euro Mehrkosten fallen hierfür an. Was mit der Kirchenmauer passiert, wollte Hans Flötzinger wissen. An dieser könne man laut Planer nur noch kosmetisch eingreifen. Einstimmig votierte der Gemeinderat für die Granitblöcke als Sitzgelegenheit.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser