Personalmangel bei Pflegekräften stoppen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Mit einem neuen Ausbildungsgang wollen die Kreiskliniken dem bevorstehenden Mangel an Pflegekräften begegnen.

Zusammen mit der Berufsschule II bieten die Kliniken ab September eine Ausbildung an, die Kranken- und Altenpflege verbindet.

"Gesundheit- und Krankenpfleger in Generalistik“ heißt der neue Ausbildungsgang, der am 1. September beginnt und mit 30 Schülern bereits komplett belegt ist. Hinter seiner Einrichtung liegt laut Krankenhausgeschäftsführer Heiner Kelbel die Erkenntnis, dass auf die Kliniken ein großer Personalmangel zukommt. Erhebungen haben ergeben, dass in den kommenden Jahren jährlich 22 neue Pflegerinnen und Pfleger für die Krankenhäuser in Haag und Mühldorf gebraucht werden. Derzeit belegen die Kreiskliniken je sechs Plätze an den Krankepflegeschulen in Wasserbung und Torgau. „Damit können wir unseren Bedarf nicht decken“, sagte Kelbel.

Jetzt wollen die Kliniken von einem neuen Ausbildungsgang profitieren: der gemeinsamen Ausbildung in Alten- und Krankenpflege, die Altenheime und Krankenhäuser in Zusammenarbeit mit Berufsschulen anbieten. Die Hälfte der 30 neuen Schüler absolviert auf ihrem Weg zu einem gemeinsamen Abschluss die Ausbildung mit dem Schwerpunkt Krankenpflege, die übrigen 15 werden vor allem in Altenheimen ausgebildet. Beide Gruppen verbringen aber auch Zeit im jeweils anderen Bereich. hon

Lesen Sie mehr am morgigen Donnerstag im Mühldorfer Anzeiger.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser