Bürgermeister Horst Krebes zapft das erste Fass an

"O'zapft is"

+
Prost auf eine zünftige Wiesn: (von links) MdB Stephan Mayer, Volksfest-Madl Jasmina Simsek, Altöttings Landrat Erwin Schneider, Festwirt Martin Zeiler, Bürgermeister Horst Krebes, Toerring-Direktor Hauke Winterer und MdL Ingrid Heckner.

Töging - Die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Die Töginger trotzten dem kalten Regenwetter und folgten dem Ruf auf das Volksfest.

Zünftig war der Auszug der Honoratioren und Vereine mit ihren Fahnen nach dem Standkonzert am Rathausplatz über die Erhartinger Straße zum Volksfest-Platz anzuschauen - auch bei diesem Wetter am Straßenrand von vielen Bürgern begleitet.

Im Festzelt tat der Bürgermeister seine Pflicht und griff zum Holzschlegel: Zwei kräftige Schläge, dann konnte Horst Krebes "o'zapft is" sagen. Danach wurden die ersten Masskrüge gefüllt und den Honoratioren überreicht, die dem Volk im Zelt mit besten Wünschen für die Wiesn zuprosteten.

Kinder und Jugendliche hatten schon vor dem offiziellen Volksfestauftakt das bunte Treiben auf dem Rummelplatz eröffnet.

Bereits am Donnerstag waren 900 Besucher zum politischen Auftakt mit Münchens SPD-OB Christian Ude gekommen. Das neu geltende Rauchverbot war im Festzelt kein Problem.

Raucher gönnten sich beim politischen Auf und Ab eine gelegentliche Pause neben dem Zelt. Im Festzelt konnte man angesichts der politischen An- wie Einsichten ganz parteiübergreifend tief durchschnaufen.

rob/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser