Haus mit Spendengeldern zukunftsfit gemacht

+
Marianne Zollner, Leiterin des Hauses der Begegnung, freut sich über das neue Spielzimmer, das mit den Spenden unserer Leser eingerichtet werden konnte. Foto sb

Mühldorf - Bei der OVB-Weihnachtsaktion 2011 für das Haus der Begegnung spendeten die Leserinnen und Leser rund 128 000 Euro. Mit diesem Geld wurde das Haus gründlich saniert.

Das Mehrgenerationenhaus "Haus der Begegnung" in Mühldorf ist eine lebendige Begegnungsstätte im Zentrum der Kreisstadt, in der Menschen aller Altersstufen und verschiedensten Lebenssituationen Rat und Hilfe erhalten und Möglichkeiten finden, Kontakte zu knüpfen.

Ziel des Mehrgenerationenhauses ist es, positive Lebensbedingungen für Kinder, junge Familien, Erwachsene, Senioren und insbesondere für Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu schaffen. Das Haus ist eine wichtige Anlaufstelle zur Lebensbewältigung und Lebensgestaltung.

Mit rund 128 000 Euro haben die Leserinnen und Leser diese Einrichtung bei der OVB-Weihnachtsaktion unterstützt. "Mit diesen Spenden haben wir unser 30 Jahre altes Haus für die Zukunft fit machen können. Mein Dank gilt auch heute noch allen Spendern, die uns so tatkräftig unterstützt haben", erklärte Marianne Zollner, Leiterin des Hauses der Begegnung.

Die Renovierung und Sanierung des Hauses konnte jetzt abgeschlossen werden. Die 128 000 Euro sind bis auf den letzten Cent in diese Maßnahmen geflossen.

Weihnachtsaktion der OVB Heimatzeitungen:

Menschen mit Behinderung mitten unter uns

Spendenkonten:

  • Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, Spendenkonto 78782, BLZ 71150000
  • Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, Spendenkonto 8849900, BLZ 71160000

Das Haus hat eine neue Heizung bekommen, die dafür sorgt, dass die Heizkosten niedriger sind als früher und auch dem Stand der modernen Energietechnik entspricht. Wichtig war auch, dass das undichte Dach saniert werden konnte. Mit rund 24 000 Euro war die Heizung der größte Einzelposten, gefolgt von der Dachsanierung mit rund 20 000 Euro. Das Spielzimmer wurde aus Brandschutzgründen in das Erdgeschoss verlegt und mit neuen Möbeln ausgestattet. Das ganze Haus und auch das Spielzimmer haben einen neuen strapazierfähigen und rutschfesten Boden bekommen. Im Spielzimmer und im Erdgeschoss wurde auch die alte Beleuchtung ausgewechselt und eine Schallschutzdecke eingezogen, die vor allem die Senioren bei ihren Treffen bessere Möglichkeiten zu hören bietet, denn der Raum hallt nicht mehr wie früher.

Saniert wurde ebenfalls der marode Aufzug und das Treppenhaus, das jetzt wie neu erstrahlt. Der Aufzug wurde mit eine Notrufanlage ausgerüstet. Die Sanierung des Aufzugs mit dem Notruf haben mit rund 13 000 Euro zu Buche geschlagen. "Ohne diese sagenhafte Unterstützung der OVB-Weihnachtsaktion wäre dies alles nicht möglich gewesen", stellte Zollner heraus.

Wichtig war Marianne Zollner, dass alle Aufträge an heimische Firmen vergeben werden konnten. "Die Zusammenarbeit mit unseren Firmen war hervorragend und ohne Probleme. Auch dafür möchte ich mich bedanken", betonte die Leiterin des Hauses.

In dem renovierten Haus fühlen sich alle Besucher sehr wohl und nutzen die bestehenden und neuen Angebote. Die Himmelwerkstatt im Haus der Begegnung wird derzeit hervorragend angenommen. Dort sind so viele Kinder, dass das Haus bald aus allen Nähten platzt.

"Wir können wieder in einem freundlichen und funktionierenden Haus unsere Aufgaben erfüllen. Wir sind Heimat für Jung und Alt. Ohne die Spendenbereitschaft der Leserinnen und Leser der OVB-Heimatzeitungen wären wir nicht in der Lage gewesen, all diese Aufgaben zu bewältigen. Sie haben uns im Jahr 2011 ein besonders Christkindl geschenkt, das noch viele Jahre nachwirken wird", erklärte Marianne Zollner.

sb/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser