Die Original-Pressemitteilung zur Messerattacke

Töging - Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Traunstein zum Überfall in Töging.

 

Der Leitende Oberstaatsanwalt in Traunstein

Traunstein, 22. Juli 2009

 

Presseerklärung zu den Ermittlungen wegen des Überfalls auf ein 16- jähriges Mädchen in Töging/Landkreis Altötting

 

Wie bereits gemeldet, wurde am 21.07.2009 ein 16-jähriges Mädchen in der Nähe von Töging am Inn Opfer eines mit großer Brutalität ausgeführten Überfalls. Gegen einen dringend tatverdächtigen 40-jährigen Mann hat das Amtsgericht Traunstein heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein Haftbefehl wegen versuchten Mordes, versuchter Vergewaltigung, Freiheits- beraubung und gefährlicher Körperverletzung erlassen.

Die Tat ereignete sich am 21.07.2009 gegen 17.00 Uhr auf einem Feldweg in der Nähe der Autobahn A 94 im Gemeindegebiet von Töging am Inn. Der Täter lauer- te der Schülerin auf, die sich nach einer Reitstunde mit dem Fahrrad auf dem Nachhauseweg von einem Reiterhof befand. Unter Drohung mit einem Messer zwang der Täter sie, vom Fahrrad abzusteigen und ihm in das angrenzende Mais- feld zu folgen. Dort versuchte er sein Opfer zu vergewaltigen. Anschließend stach er mit dem Messer auf die 16-Jährige ein und übergoss sie mit Benzin, ehe er von ihr abließ und unter Mitnahme des Rucksacks und des Fahrrades des Opfers flüchtete.

Die Schülerin wurde bei dem Überfall schwer verletzt. Sie erlitt eine Vielzahl von Stichverletzungen am Oberkörper sowie im Kopf - und Halsbereich. Sie befindet sich in stationärer Behandlung und ist außer Lebensgefahr. Es geht ihr den Umständen entsprechend gut.

Der kurz nach der Tat festgenommene Tatverdächtige hat eingeräumt, die Tat begangen zu haben, macht jedoch keine Angaben zum näheren Tathergang und zum Motiv. Nach der Tatwaffe sowie nach Fahrrad und Rucksack des Mädchens wird noch gesucht.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 40-jährigen gebürtigen Mainzer, der seit Herbst 2008 in Töging wohnt. Der Mann ist vielfach vorbestraft, darunter wegen räuberischer Erpressung, versuchter sexueller Nötigung und Vergewaltigung. Nach einer Verurteilung wegen versuchter sexueller Nötigung in zwei Fällen zu einer neunmonatigen Bewährungsstrafe im Jahr 1991 wurde er im Mai 1992 vom Landgericht Hildesheim wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von 3 Jahren und zur Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus verurteilt. Auf Grund dieses Urteils war er von Juni 1992 bis Februar 2006 in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Ein Überfall auf eine Frau während eines Ausgangs aus der Unterbringung im Jahr 2000 führte zu einer weiteren Verurteilung wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Bedrohung zu einer Freiheits- strafe von 1 Jahr und 6 Monaten und zur erneuten Anordnung der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus durch das Landgericht Göttingen im Mai 2001.

Nachdem die Unterbringung im Februar 2006 vom Landgericht Saarbrücken für erledigt erklärt worden war, befand sich der Tatverdächtige in Strafhaft , ehe er im Oktober 2008 schließlich wieder auf freien Fuß kam. Anschließend trat Führungsaufsicht ein, die zunächst vom Landgericht Göttingen geführt und nach dem Umzug des Beschuldigten nach Töging im Dezember 2008 von der Führungsaufsichtstelle des Landgerichts Traunstein übernommen wurde. Zuständige Strafvollstreckungsbehörde ist nach wie vor die Staatsanwaltschaft Hildesheim . Der Beschuldigte wurde am Nachmittag des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Traunstein vorgeführt, der Haftbefehl wegen versuchten Mordes, versuchter Vergewaltigung, Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung gegen ihn erlassen hat. Anschließend wurde der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der genaue Tathergang sowie die Hintergründe des Verbrechens bedürfen noch der Aufklärung durch weitere Ermittlungen.

 

gez.: Helmut Vordermayer Leitender Oberstaatsanwalt

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser