Zentraler Grillplatz gesucht

Mühldorf - Das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim zeigt sich offen für Vorschläge für einen zentralen Grillplatz am Inn. Der Ball liege aber bei der Stadt Mühldorf.

Lesen Sie auch:

Am Ende bleibt der Müll

Was einen möglichen zentralen Grillplatz am Inn betrifft, hat sich gestern auch das Wasserwirtschaftsamt Rosenheim zu Wort gemeldet. Dort wird derzeit an einem Renaturierungskonzept über das ökologische Entwicklungspotenzial für den Inn gearbeitet. Bis wann es vorliegt, kann Abteilungsleiter Dr. Hadumar Roch noch nicht sagen.

Darüber hinaus machte Dr. Roch aber deutlich, dass die Einrichtung eines zentralen Grillplatzes - wie sie Bürgermeister Günther Knoblauch gegenüber dem Mühldorfer Anzeiger ins Spiel gebracht hatte - nicht direkt mit dem Renaturierungs-Konzept in Verbindung steht: "Im Grunde sind das zwei Paar Schuhe. Unser Konzept lässt sich natürlich auch um einen solchen Platz herum entwickeln."

Die Initiative müsse allerdings von der Stadt ausgehen. "Sie muss sich schließlich später auch um die Pflege eines solchen Platzes kümmern", sagte Dr. Roch. "Wenn das gewünscht wird, sind wir natürlich für alle Vorschläge offen." Schließlich sei das "wilde Vagabundieren" an den Flussufern ein grundsätzliches Problem, das "wir nicht nur am Inn kennen". Wenn ein zentraler Grillplatz - im Gespräch ist eine Stelle in Altmühldorf - das Problem eindämmen könne, "sehen wir uns das gerne an."

ha/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser