Unfall nahe Obertaufkirchen

Zu schnell in Kurve: VW rauscht Böschung hinab - Mann aus Kreis Rosenheim mit Kopfverletzung

Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
+
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.

Obertaufkirchen - Der 27-jährige Fahrer eines VW Crafters aus dem Landkreis Rosenheim kam auf der Kreisstraße MÜ22 von der Straße ab, das Fahrzeug kippte dabei um und rutschte eine Böschung hinab.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:


Am 28. November gegen 17.30 Uhr kam es im Gemeindebereich Obertaufkirchen zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 27-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim befuhr mit seinem VW Crafter zunächst die Kreisstraße MÜ 22, ehe er nach rechts in Richtung Steinkirchen abbog.

Unfall bei Obertaufkirchen: VW rutscht Abhang hinab

Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. © gbf
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. © gbf
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. © gbf
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. © gbf
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. © gbf
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. © gbf
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. © gbf
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn.
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. © gbf

In der dortigen Linkskurve kam er mit seinem Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab, kippte auf die Seite und rutsche eine Böschung hinunter. Dort prallte der Transporter schließlich gegen einen Baum.

Der Mann hatte noch Glück im Unglück. Er kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus Mühldorf am Inn. An seinem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 30.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Kommentare