Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf der A94 bei Obertaufkirchen

Wegen Übermüdung: Lkw zerstört 100 Meter Leitplanke und Notrufsäule - immenser Schaden

A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
+
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art.

In den frühen Morgenstunden am Dienstag (14. Juni) kam es zu einem Vorfall auf der A94 im Gemeindegebiet Obertaufkirchen.

Update, 10.48 Uhr - Massiver Schaden nach Vorfall auf A94

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Obertaufkirchen - Am Dienstag (14. Juni) gegen 0.35 Uhr, ereignete sich auf der BAB A94, Höhe Obertaufkirchen, Fahrtrichtung Passau, ein Verkehrsunfall, bei dem ein hoher Sachschaden entstand. Ein 44-jähriger Berufskraftfahrer aus dem Landkreis Dachau war mit seinem Lkw Scania in Richtung Passau unterwegs.

Unfall auf der A94 in Obertaufkirchen am 14. Juni

A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß
A94 Lkw mäht Leitplanke und Notrufsäule nieder
Am Dienstagmorgen (14. Juni) kam es auf der A94 in Obertaufkirchen zu einem Unfall anderer Art. © Fib/Eß

Höhe der Anschlussstelle Schwindegg kam der Mann mit seinem 26-Tonner, auf Grund von Übermüdung, nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lastkraftwagen walzte die Schutzplanke auf einer Länge von etwa 100 Metern nieder, kollidierte im Anschluss mit der Notrufsäule und im weiteren Verlauf zusätzlich noch mit einigen Leitpfosten. Hierbei wurde auch die Ölwanne des Lastkraftwagens beschädigt.

Der Dachauer verblieb jedoch nicht am Unfallort. Er flüchtete mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle und setzte seine Fahrt einfach fort. Er konnte an der Anschlussstelle Heldenstein gestellt werden. Dementsprechend lang fiel auch die Ölspur aus, die der Dachauer durch sein Handeln verursachte.

Die BAB A 94 war bis in die Morgenstunden wegen der Nassreinigung der Fahrbahn nur eingeschränkt befahrbar. Am Lkw Scania entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 20.000 Euro. Ebenso hoch beziffert auch die Autobahnmeisterei ihre Schäden für die Verkehrseinrichtungen und die Reinigung der Fahrbahn. Der Berufskraftfahrer wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubten Entfernen vom Unfallort und anderer Delikte zur Anzeige gebracht. Ihn erwarten nun eine empfindliche Geldstrafe, sowie ein Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Pressebericht Autobahnpolizeistation Mühldorf

Erstmeldung, 5.29 Uhr - Übermüdeter Lkw-Fahrer mäht Leitplanke nieder

Gegen 1.45 Uhr fuhr ein Lastwagen auf der A94 im Gemeindegebiet Obertaufkirchen. Dabei mähte der Fahrer mit seinem Lkw circa 60 Meter der Leitplanke sowie eine Notrufsäule nieder und fuhr einfach weiter. Das Fahrzeug hinterließ außerdem eine circa fünf Kilometer lange Ölspur von der Ausfahrt Schwindegg bis Heldenstein. Vermutlich war der Fahrer übermüdet.

Die alarmierten Feuerwehren aus Obertaufkirchen und Heldenstein banden auslaufende Flüssigkeiten und sicherten den Lastwagen ab. Die alarmierte Autobahnmeisterei Ampfing sowie eine Spezial-Kehrmaschine reinigten die Fahrbahn von Dreck und Öl. Eine Streife der Autobahnpolizei Mühldorf nahm den Sachverhalt auf.

Nach noch nicht bestätigten Angaben von vor Ort verursachte derselbe Fahrer mit demselben Lkw erst vor Monaten einen ähnlichen Unfall auch auf der A94 bei Erharting.

Fib/Eß/ce

Kommentare