Küchenbrand: Mindestens 50.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Obertaufkirchen - Alarm für sechs Feuerwehren am Freitagvormittag: Bei einem Küchenbrand wurden drei Personen verletzt, zur Brandeindämmung musste eine Decke abgerissen werden. *Mit Fotos*

Update, 16 Uhr: Offizielle Polizeimeldung

Ein Küchenbrand verursachte am Freitagmittag, 02.01.15, einen erheblichen Sachschaden von mindestens 50.000 Euro. Zwei Kinder und ein Erwachsener erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Eine Passantin bemerkte am Freitagmittag eine starke Rauchentwicklung aus einem Wohnhaus in der Jakob-Engl-Straße. Mit Unterstützung von zwei Nachbarn gelang es das Feuer in der Küche abzulöschen und die beiden elfjährigen Kinder aus dem Haus zu retten. Die beiden Kinder und ein 48-jähriger Retter kamen mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die regionalen Feuerwehren sicherten den Brandort und verhinderten dadurch, dass sich das Feuer erneut entzünden konnte.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) hat zunächst die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und anschließend an das Fachkommissariat der Kripo Mühldorf übergeben. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse dürfte eine vorsätzliche Brandstiftung auszuschließen sein. Das Feuer ist im Bereich des Ofens ausgebrochen, zur genauen Klärung sind noch weitergehende Untersuchungen und Befragungen erforderlich. Der Sachschaden in der Küche wird derzeit auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.

Update, 15.15 Uhr: Schaden in sechsstelliger Höhe?

Nach Angaben der Polizei liegt der durch den Brand verursachte Schaden zwischen 30.000 und 100.000 Euro. Entgegen der ersten Meldungen von vor Ort wurden nicht vier, sondern drei Personen verletzt. Sie erlitten eine Rauchvergiftung. Zwei der Verletzten sind Kinder. Die Kripo Mühldorf hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Erstmeldung:

Großalarm für die Feuerwehren aus Obertaufkirchen, Dorfen, Ampfing, Schwindegg, Rattenkirchen, Oberornau, sowie Rettungsdienst und Polizei wurde am Freitagvormittag gegen 10.20 Uhr ausgelöst. Gemeldet war ein Zimmerbrand mit Personen in Gefahr in der Jakob-Engel-Straße in Obertaufkirchen.

Wie sich nach Eintreffen des ersten Fahrzeugs herausstellte, handelte es sich um einen Küchenbrand in einem Einfamilienhaus welcher bereits gelöscht war. Die weiteren anrückenden Einsatzkräfte konnten so wieder abbestellt werden. Die Brandursache ist bislang noch nicht bekannt. Vier Personen wurden leicht verletzt. Die Feuerwehr muss die Zimmerdecke in der Küche abreißen, um einen weiteren Brand zu verhindern. Der geschätzte Schaden liegt bei mindestens 30.000 Euro.

Fotos: Küchenbrand in Obertaufkirchen

xe/TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Obertaufkirchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser