Schwindegger stirbt am Grab der Ehefrau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München/Schwindegg - Ein 49-Jähriger aus Schwindegg ist auf dem Münchner Nordfriedhof tot aufgefunden worden. Der Mann lag neben dem Grab seiner jüngst verstorbenen Ehefrau.

Ein 49-Jähriger aus Schwindegg gibt der Münchner Polizei derzeit Rätsel auf. Passanten hatten den Mann am Samstagmittag, 23. Juni 2012, tot auf dem Nordfriedhof aufgefunden. Er lag "auf eine seltame Weise friedlich" neben dem Familiengrab, in dem seine Frau erst im Dezember 2011 ihre letzte Ruhe gefunden hatte, berichtet  tz-online.de.

Die Mutter zweier Kinder war "völlig unerwartet" aus dem Leben gerissen worden, hieß es in der Traueranzeige. "Du fehlst uns so sehr", schrieben die Angehörigen damals.

Wie nun der Witwer gestorben ist, muss eine Obduktion klären. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden scheint es derzeit nicht zugeben.

(re)

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser