Neue Impulse in der Jugendsozialarbeit

Buchbach - Streitereien unter Mitschülern, Mobbing und Versagensängste sind nur einige der Gründe, warum Kinder und Jugendliche die Jugendsozialarbeiterin Christine Metzger aufsuchen.

Im Januar dieses Jahres hat sie nach ihrem Erziehungsurlaub die bisher bereits erfolgreiche Beratungstätigkeit an der Mittelschule Buchbach von Andrea Bossert übernommen.

Die ersten Projekte, wie beispielsweise ein Sozialkompetenztraining für Schülerinnen und Schüler mit mangelndem Selbstwertgefühl, laufen bereits. Weitere Projekte sind unter anderem zu den Themen Medienkompetenz und Sexualpädagogik in Planung. In enger Kooperation mit Klassenleitung Gisela Schwarz führt Christine Metzger seit einigen Wochen ein spezielles Klassencoaching zur Verbesserung der Arbeitsatmosphäre durch. „Es geht zusammengefasst darum, die Schülerinnen und Schüler der Ganztagesklasse durch positive Bestärkung und Motivation so zu unterstützen, dass sie ihre selbst gesetzten Klassenziele erreichen können“, schildert Christine Metzger. Als besondere Belohnung erster Fortschritte ging Christine Metzger mit vier Klassenmitgliedern auf Schatzsuche.

Neben den Klassenprojekten hat Christine Metzger bereits auch erste Einzelberatungen durchgeführt. „Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich gerne bei allen schulischen, privaten aber auch familiären Problemen an mich wenden“, erzählt Christine Metzger und weist dabei ausdrücklich auf die Verschwiegenheit in ihrer Beratung hin, die gerade den Jugendlichen sehr wichtig ist. „Es gibt sehr viele Gründe, warum sich ein Kind oder ein Jugendlicher nicht auf die Schule konzentrieren kann und nicht immer können die Probleme allein mit den Betroffenen gelöst werden“, erklärt sie. Sie freut sich daher, dass auch Eltern ihre Beratung und Unterstützung in Anspruch nehmen.

Aufgrund der aktuellen Baumaßnahmen an der Mittelschule pendelt Christine Metzger zwischen ihrem Büro im Kulturhaus Buchbach und einem Büro in der Grundschule Schwindegg, in der einige Klassen ausgelagert wurden. „Ich versuche meine Zeit so aufzuteilen, dass ich als unabhängige Ansprechpartnerin für alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer gut zu erreichen bin.“

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser