Spezialkräfte der Bundespolizei vor Ort

Tickendes Geräusch sorgt für Großeinsatz am Bahnhof in Mühldorf

Beamte der Bundespolizei am Bahnhof Mühldorf
+
Beamte der Bundespolizei beim Einsatz am Mühldorfer Bahnhof

Mühldorf am Inn - In der Nacht auf Donnerstag fand am Mühldorfer Bahnhof ein Großeinsatz der Bundespolizei statt.

Update 11.30 Uhr - Tickendes Geräusch als Auslöser des Einsatzes


Inzwischen wurde auch der Grund für den nächtlichen Großeinsatz am Bahnhof bekannt: Ein Passant vernahm ein tickendes Geräusch aus einem Mülleimer, woraufhin die Polizei informiert wurde. Daraufhin wurden Spezialkräfte der Bundespolizei alarmiert und der entsprechende Bereich wurde großflächig abgesperrt.

Die angeforderten Kräfte untersuchten den Mülleimer und konnten schließlich ein alarmgesichertes Fahrradschloss ausfindig machen, welches für die Geräusche verantwortlich war. Der Einsatz konnte daraufhin gegen 1 Uhr beendet werden.


Erstmeldung 7.55 Uhr

Am späten Mittwochabend, den 26. August, war die Bundespolizei am Haupteingang der Südseite im Einsatz. Die Zugänge zum Gleisbereich waren großräumig abgesperrt. Auch der Notfallmanager der Bahn war vor Ort.

Weitere Hintergründe waren am frühen Donnerstagmorgen noch nicht bekannt, innsalzach24.de berichtet nach.

fib/Eß, aic

Kommentare