Musiknacht wieder gut besucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Die 7. Mühldorfer Musiknacht war wieder ein Erfolg: Am Samstagabend strömten wieder viele Hundertschaften durch die Lokale der Stadt und genossen schöne Live-Musik verschiedenster Stilrichtungen.

Das kontrastreiche Programm der Musiknacht weckte heuer wieder einmal mehr alle Geschmäcker, denn neben dem Musikgenuss bei schönen Getränken und gutem Essen gab es diesmal auch das Late-Night-Shopping in vielen Geschäften.

Musiknacht - Teil 1

Im Vordergrund standen zweifelsohne wieder die Lokale der Stadt, wo für Jung und Alt das Musikprogramm echte Volltreffer landete. Abseits der Lokale stand das Benefizkonzert in der Pfarrkirche im Vordergrund, wo alle Bänke bis auf den letzten Platz gefüllt waren. Die feinen Stimmen des Chors brachten schnell viel Wärme in die Herzen der Besucher.

Musiknacht - Teil 2

Im ersten Stockwerk des Klimperkastens wurde in den letzten Tagen der Banditenstadel als Konzertraum frisch renoviert und feierte einen gelungenen Einstand mit der Punk-Band Adamsapple: Hinter der blutigen Schminke der vier Punkrocker steckten zwar harte Songs, aber dennoch freundliche Gemüter. Dennoch: Diese Band sorgte für den Farbklecks der diesjährigen Musiknacht und lockte auch viele "normale" Besucher in den Klimperkasten.

Im Haberkasten hämmerte die Band Move den richtigen Cover-Sound mit bekannten Songs. Cover-Bands der rockigen Art gab es auch im Geigerhaus mit den erfahrenen Alt-Meistern von Murphy's Law ebenso wie im Bistro des Hallenbades mit der Band Stifflers Mom, die mit kernig-harten Klängen überzeugten.

Die erst 19-jährige Tamy zeigte im Touch Down des Café Eicher, was eine junge Singer-Songwriterin alles kann mit ihrer hinreißenden Stimme und zarten Gitarrenklängen.

Gleich zwei Nachwuchsbands ernteten viel Beifall: Im Café Sax überzeugte die jüngste Formation Crowded Exit ebenso wie im Café Goa The 2nd Eighteens.

Südländische Klänge gab es von den altbewährten Los Chicos im Eis-Cafe Cappucino und italienische Urlaubsträume ließen Ercole Caputo und Escalation im Venezia aufleben. Viele weitere bunte Bands zeigten sich in dieser Nacht vom Besten. Die voll gefüllten Lokale sprachen dafür, dass diese Veranstaltung nach wie vor sehr gerne besucht wird. Deshalb darf man schon jetzt mit der achten Auflage im Jahr 2011 rechnen.

stl/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser