Tanzgarantie bei der Mühldorfer Musiknacht

+

Mühldorf - Längst ist die Musiknacht bestens beim Publikum etabliert, denn neben der großen Vielfalt an Musik gewährt diese Veranstaltung einen bunten Einblick in die Mühldorfer Gastronomie.

So war es am Samstag an der Tagesordnung, dass zum einen viel getrunken und geschlemmt wurde und förmlich gleich nebenan eine Live-Band für ausgezeichnete Unterhaltung sorgte. Die Musiknacht hatte wieder einmal mehr ein dominierendes Instrument: Die Gitarre in allen Formen war bei allen Konzerten präsent – und natürlich die goldenen Kehlchen der Sänger. Neben dem großen Andrang in allen Lokalen waren die großen Gewinner im Bezug auf dichtes Gedränge an diesem Abend der Haberkasten mit der Band Move, das Geigerhaus mit der Band Noble Substance, das Eis-Café Cappucino mit den Los Chicos und einer 100prozentigen Tanzgarantie im Lokal ebenso das Café Orange gleich zwei Live-Bands und einem DJ. 

Abgesehen davon gab es zur besten Zeit fast in allen Lokalen keinen freien Sitzplatz mehr – und dies spricht zweifelsohne für gute Besucherzahlen individuell für die Größe der Lokale. Einige kleine Rekorde gab es an diesem Abend ebenfalls: Die kleinste Anzahl von Musikern wurde in der Coco Bar gesichtet: Barny Leitsberger präsentierte sich „alleine“ mit seiner Gitarre und Austro-Songs. Der schwergewichtigste Musiker glänzte an einem E-Bass im Café Eicher und das bezauberndste weibliche Trio war im Eis-Café Venezia bei Ercole Caputo and Friends zu sehen während das alte Wasserschlössl mit den Bad Rockin´Buddies einen besonderen Rock´n´Roll bot. Neben den „normalen“ Besuchern gab es immer wieder in dieser Musiknacht bunte Gestalten in den Lokalen zu sehen: Ein Junggesellinnenabschied mit der Braut Sarah aus Waldkraiburg zog fröhlich durch die Events. 

Mühldorfer Musiknacht (1)

Mühldorfer Musiknacht (2)

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser