Senioren feierten ihren Wiesntag

+
Die Mühldorfer Senioren können feiern. Mit 97 Jahren war Margarete Gärtner die älteste Teilnehmerin am Seniorentag der Stadt. Herbert Rösch mit seinen 91 Jahren war der älteste männliche Teilnehmer. Bürgermeister Günther Knoblauch überreichte beiden einen Blumenstrauß im Weißbierzelt.

Mühldorf – Der Seniorentag der Stadt Mühldorf am Montag hat wieder für einen neuen Besucherrekord gesorgt.

Waren es im letzten Jahr noch 2735 ältere Mitbürger der Kreisstadt, so kamen in diesem Jahr 2768 Mühldorfer in das Weißbierzelt, um ihren Tag auf der 144. Mühldorfer Wiesn gebührend zu feiern.

Bürgermeister Günther Knoblauch machte deutlich, dass die Stadt an diesem Tag festhalten werde. „Wir haben zwar beim Haushalt um 20 Prozent gekürzt, beim Seniorentag werden wir aber 20 Prozent drauflegen. Ich freue mich sehr, dass in diesem Jahr wieder so viele in das Weißbierzelt gekommen sind. Wir sind halt eine sehr gesunde Stadt“, sagte der Bürgermeister.

Seinen letzten Arbeitstag in Mühldorf beging Stadtpfarrer Peter Hagsbacher, der sich aus Mühldorf verabschiedete. Er bekam von Bürgermeister Günther Knoblauch und Landrat Georg Huber einen Krug der Stadt Mühldorf überreicht. Ihren letzten Arbeitstag als Volksfestkönigin hatte auch Michaela Aimer zu bewältigen. Knoblauch dankte ihr dafür, dass sie die Stadt Mühldorf ein Jahr lang charmant und überzeugend vertreten habe.

Landrat Georg Huber würdigte die Lebensleistung von den Senioren. „Sie haben unser Land zu dem gemacht, was es heute ist. Wir müssen aber neue Wege gehen, um die Senioren weiter in unser Leben einzubeziehen.

Huber verwies auf das „Seniorenpolitische Konzept“, das der Landkreis zurzeit erstellt. Ziel dieses Konzepts ist es, die Senioren mehr als bisher in das Leben einzugliedern und dafür zu sorgen, dass ein Leben in Alter und Würde ermöglicht wird. „Die Erfahrung und die Lebensleistung der Senioren müssen mehr Eingang in unserer gesellschaftliches Leben finden“, betonte der Landrat.

Seniorenreferentin Marianne Pfaffeneder und ihr Enkel Max Pfaffeneder führten die Verlosung der vielen Geschenkkörbe durch. Bei hochsommerlichen Temperaturen hielten die Mühldorfer Senioren bis zum Schluss aus, bestens unterhalten von der Mühldorfer Stadtkapelle. Die Organisation dieses Seniorentags lag wieder in den bewährten Händen von Volksfestmanager Herbert Gambihler und seinen Mitarbeitern.

sb/Mühldorfer Anzeiger

Quelle: Mühldorfer Volksfest

Zurück zur Übersicht: Mühldorfer Volkfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße) vom 25.08. bis 04.09.2017:

-Bierpreis: 8,20 Euro

- Großer Volksfestauszug & Bieranstich: 25. August ab 18.00 Uhr

- Kinder- und Jugendtag: 30. August

- Internationaler Schützen- und Trachtenzug: 3. September ab 14 Uhr

- Großes Brillant-Musik-Feuerwerk: 4. September ab 21.00 Uhr

Nachtrundgang am Montag

Nachtrundgang am Montag

Unertl-Zelt am Montag

Unertl-Zelt am Montag

Feuerwerk und Stadl-Rundgang am Montag

Feuerwerk und Stadl-Rundgang am Montag

Spaten-Zelt am Montag

Spaten-Zelt am Montag