Am Freitagabend in Mühldorf am Inn

Regen, Licht aus, Ton weg: Trotzdem wars ein grandioser Volksfestauftakt

+
  • schließen

Mühldorf am Inn – Am Freitagabend hat die Erste Bürgermeisterin der Kreisstadt das diesjährige Traditionsvolksfest eröffnet. Drei Schläge hat sie gebraucht, um das Fass anzuzapfen. Ganz trocken verlief das nicht, wie überhaupt der Auftakt.

Das Wetter ändert sich oder es bleibt, wie es ist“, sagt ein Besucher des traditionellen Wiesnauszuges. Noch geben die Blaskapelle Altmühldorf und die Stadtkapelle Mühldorf ihr Standkonzert vor dem Rathaus. Gleich biegt der festliche Zug mit prächtigen Kutschen und vielen sauber rausputzten Fußgruppen um die Ecke auf den Stadtplatz ein. Der Himmel ist grau und es fallen Regentropfen vom Himmel. Dennoch sind viele Zuschauer gekommen und die Schlange bewegt sich am Rathaus vorbei in Richtung Festplatz.

Impressionen von Standkonzert, Festzug und Anzapfen

Höchste Konzentration beim Anzapfen

Dort angekommen werden alle von der Ersten Bürgermeisterin der Kreisstadt noch einmal mit allen Ehren begrüßt und schon geht es auch, worum bei jedem Volksfest geht: Das Anzapfen. Marianne Zollner lässt Zeit. Konzentriert peilt sie mit dem Schlegel in der einen Hand den Wechsel in der anderen an.

Drei Schläge brauche Marianne Zollner, Erste Bürgermeisterin von Mühldorf am Inn beim Anzapfen zum Traditionsvolksfest 2018

Der Wechsel muss in das Fass. Sonst gibt’s kein Bier. So siegt es aus. Zollner holt aus: Ein Schlag und noch einer hinterher. Ob die beiden Schläge reichen? Zollner setzt noch einen drauf. Drei Schläge und es hieß „O´zapft is!“ und des bisserl pritscheln – mit dem Prosit ist es schnell vergessen. Zahlreiche Ehrengäste stehen auf der Bühne und genehmigen sich den ersten Schluck. Mit dabei die diesjährige Volksfestkönigin Melanie Grundner.

Von links: MdL Günther Knoblauch (SPD), Volksfest-Organisator Walter Gruber, Staatsminister Dr. Marcel Huber (CSU), MdL Martin Huber (CSU), Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner (SPD), MdB Stephan Mayer und Volksfestkönigin Melanie Grundner.

Ein grandioser Auftakt

Drei Festzelte und ein großer Vergnügungspark mit Fahrgeschäften und Stantln – Das gehört zum Mühldorfer Traditionsvolksfest und damit ist für jeden etwas geboten: Essen, Trinken und für den, der will, jede Menge Spaß bei der einen oder Fahrt mit den teilweise spektakulären Fahrgeschäften. Gut, für einfach nur einen Bummel über den Festplatz machen, war das Wetter nicht wirklich passend am Freitag aber dafür kann keiner was. Die Stimmung war auch so grandios an diesem ersten Abend.

Trotz Regen: Ein grandioser Auftakt für das Traditionsvolksfest 2018 (Teil 1)

Trotz Regen: Ein grandioser Auftakt für das Traditionsvolksfest 2018 (Teil 2)

Trotz Regen: Ein grandioser Auftakt für das Traditionsvolksfest 2018 (Teil 3)

Im Dunkeln ist nicht gut munkeln, nicht in der Küche

Auf einmal ist es dunkel in der Küche von Festwirt Alfons Schuhbeck im Unertl-Weißbierzelt. Auch sonst: In den Boxen leuchten noch die blauen Strahler, auch die Band auf der Bühne hat Licht aber dawischen leuchten nur noch wenige Lampen von der Decke. „Im Dunkeln ist gut munkeln“ heißt es. Nicht aber in der Küche vom Sternekoch. Er ist selbst da. Seine Crew behilft sich mit Handylicht. „Fünf Minuten sind noch ok“, sagt Schuhbeck auf Nachfrage von innsalzach24.de. Er wirkt ruhig und konzentriert dabei, das Problem gelöst zu bekommen. Tatsächlich aber wird es mehr als eine Viertelstunde dauern, bis die Küchencrew wieder Licht hat und mit dem Munkeln unter den Besuchern ist es auch wieder vorbei.

Auf einmal ging das Licht aus in der Küche von Festwirt Alfons Schubeck im Unertl Weißbierzelt: Seine Crew hat sich mit Handys beholfen.

Wie man sieht, hört man nichts außer Kracher

Um 21.30 Uhr beginnt das Feuerwerk. Eigentlich sollte Musik dazu spielen, das funkelnde Glitzermeer über der Kreisstadt auf sie getaktet sein. Das wäre es auch gewesen. Laut Volksfestorganisator Walter Gruber ist der Regen daran schuld, dass es viel zu sehen aber nichts zu hören gab (außer den Krachern freilich). Hier sind die Fotos vom Feuerwerk der Festwirte:

Traditionsvolksfest 2018: So schön war das Feuerwerk der Festwirte

innsalzach24.de hat die Musik, die dafür geplant war zu den Aufnahmen des Feuerwerkes der Festwirte montiert. Hier also für alle, die dabei waren und gesehen aber die Musik nicht gehört haben sowie freilich alle, die es sehen wollen, das Feuerwerk vom Freitagabend mit der eigentlich dafür ausgesuchten Musik:

So geht es am Samstagabend weiter auf dem Traditionsvolksfest:

  • ab 17.00 Uhr im Unertl-Weißbräu-Festzelt: Es spielt die "Rieder Musi"
  • 18.00 Uhr im Hammerwirt-Festzelt: "14 Hoibe" - die Bayerische Showkapelle
  • 19.00 Uhr im Spaten-Festzelt: "D'Moosner" – boarisch, fetzig, rockig, live
  • bis 21 Uhr Spaten-Hüttn: "Bussi Bussi Couch" mit dem Motto "Stangerl suacht Brezn" 
  • ab 23.00 Uhr im Hammerwirt-Festzelt: Volksfestclubbing mit DJ Falke
  • abends in der Mühldorfer Alm: "Auf der Alm da gibt’s koa Sünd"

rw

Zurück zur Übersicht: Mühldorfer Volkfest

Auch interessant

Kommentare

Mühldorfer Volksfest: 30.08. bis 09.09. 2019

noch
6
Tage
 
15
Stunden
 
37
Minuten
 
43
Sekunden

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße) vom 30.08. bis 09.09.2019:

- Großer Volksfestauszug & Bieranstich: 30. August ab 18.00 Uhr

- Kinder- und Jugendtag: 4. September

- Internationaler Schützen- und Trachtenzug: 8. September ab 14 Uhr

- Großes Brillant-Musik-Feuerwerk: 09. September ab 21.00 Uhr

Bilder von der Bierprobe

Bilder von der Bierprobe
Video

So war die Bierprobe für das Mühldorfer Traditionsvolksfest 2019

So war die Bierprobe für das Mühldorfer Traditionsvolksfest 2019
Video

Das wird heuer beim Traditionsvolksfest Mühldorf geboten sein

Das wird heuer beim Traditionsvolksfest Mühldorf geboten sein

Impressionen von den Aufbauarbeiten für das Traditionsvolksfest

Impressionen von den Aufbauarbeiten für das Traditionsvolksfest