Bierprobe beim Hammerwirt

Gelungene Generalprobe für Jubiläumswiesn

+
Auf der Bierprobe zum Mühldorfer Volksfest 2015 durfte Bürgermeisterin Marianne Zollner gleich zweimal anzapfen
  • schließen

Mühldorf - Durch das Zelt beim Hammerwirt wehte am Mittwochabend ein Hauch Geschichte. Bei der großen Bierprobe warf die Jubiläumswiesn ihren Schatten voraus.

Die Bierprobe zum Mühldorfer Volksfest beim Hammerwirt war heuer eine ganz besondere Wiesn-Generalprobe - und das nicht nur, weil sie erstmals den Rahmen für die Kür der Volksfestkönigin bildete. Heuer feiert Mühldorf 150 Jahre Volksfest und die Stadt hat sich dafür einiges einfallen lassen.

"Wir haben uns für eine historische Wiesn entschieden - 'Oide Wiesn' dürfen wir es nicht nennen, weil das in München geschützt ist - mit ganz alten, historischen Fahrgeschäften, teilweise älter, als unser Volksfest ist", erklärte Volksfestmanager Walter Gruber. Zur "historischen Wiesn", die südöstlich vom restlichen Festgelände angesiedelt sein wird, hat die Brauerei Erharting ein Festbier gebraut. Bürgermeisterin Marianne Zollner durfte bei der Bierprobe deshalb gleich zweimal anzapfen: ein Fass der Spaten-Brauerei und eines der Brauerei Erharting.

Bierprobe zum Mühldorfer Volksfest

"Die Mühldorfer verstehen einfach zu feiern"

Ganz ohne Kleckern ging das zwar nicht von statten, doch die Bürgermeisterin kommentierte gleich nach dem Anzapfen selbstironisch: "Hat's bloß a bissi g'spritzt." Immerhin schaffte sie es mit je drei Schlägen. "Das ist für mich eigentlich schon ganz gut. Da bin ich schon zufrieden", sagte die Bürgermeisterin. Das große Jubiläumsvolksfest ist für Zollner Ausdruck der Mühldorfer Mentalität. "Man weiß auch, die Mühldorfer verstehen einfach zu feiern. Ihr Volksfest war ihnen immer sehr, sehr wichtig." Auch heuer wolle man wieder zeigen, dass das Volksfest eine der wichtigsten Veranstaltungen in Mühldorf ist, so die Bürgermeisterin.

Die Gäste der Bierprobe und der Wahl

Die Geschichte einer der wichtigsten Veranstaltungen der Stadt kann man bald in einem Buch nachlesen - ebenfalls eine Würdigung des großen Jubiläums. Das Autorenteam Edwin Hamberger, Wolfgang Haserer, Dr. Rudolf Neumaier und Dr. Norbert Stellner haben bei ihrer Recherche einige überraschende Entdeckungen gemacht. "Das Lied 'auf und nieder' hat ein Mühldorfer geschrieben und in den fünfziger Jahren das erste Mal in Mühldorf aufgeführt", erzählte Volksfestmanager Gruber. Da war es freilich Ehrensache, dass "De kloa Blasmusi" das Stück bei der Bierprobe anstimmte und so die Geschichte der Wiesn greifbar machte.

Zurück zur Übersicht: Mühldorfer Volkfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße) vom 25.08. bis 04.09.2017:

-Bierpreis: 8,20 Euro

- Großer Volksfestauszug & Bieranstich: 25. August ab 18.00 Uhr

- Kinder- und Jugendtag: 30. August

- Internationaler Schützen- und Trachtenzug: 3. September ab 14 Uhr

- Großes Brillant-Musik-Feuerwerk: 4. September ab 21.00 Uhr

Nachtrundgang am Montag

Nachtrundgang am Montag

Unertl-Zelt am Montag

Unertl-Zelt am Montag

Feuerwerk und Stadl-Rundgang am Montag

Feuerwerk und Stadl-Rundgang am Montag

Spaten-Zelt am Montag

Spaten-Zelt am Montag