Zollner: "Ich ziehe eine sehr positive Volksfestbilanz!"

Ausklang in Mühldorf am Montagabend mit Feuerwerk

+
Volksfest-Organisator Walter Gruber, Volksfestkönigin Melanie Grundner und Bürgermeisterin Marianne Zollner ziehen eine positive Volksfestbilanz.
  • schließen

Mühldorf am Inn - Erste Bürgermeisterin, Volksfestorganisator und Volksfestkönigin ziehen beim Blick auf die vergangene Tage eine positive Bilanz. 

Impressionen vom Feuerwerk:

"Ich ziehe eine positive Volksfestbilanz, denn es hat zwar mit Regenwetter begonnen, aber schon am ersten Volksfest-Wochenende haben unsere Besucher gezeigt, dass sie sich davon nicht abschrecken lassen", erklärte Erste Bürgermeisterin Marianne Zollner (SPD) im Gespräch mit innsalzach24.de, "Schon am Auftaktabend waren die Zelte voll!" Natürlich habe es auch ein paar ruhigere Tage gegeben, aber seit Mittwoch sei viel geboten gewesen und die Leute seien aus Nah und Fern nach Mühldorf geströmt. "Es hat sich auch richtig gesteigert", berichtete Zollner, "Für mich ist es ein Volksfest der Superlative, der Himmel ist blau und die Leute sind alle guter Laune. Es ist einfach eine Freude zu sehen, wie voll es ist und wie sich die Leute vergnügen können. 

Der 27. Internationale Schützen- und Trachtenzug sei wieder ein tolles Ereignis gewesen. "Wir waren wieder einmal sehr international und es sind sehr viele Menschen zu uns gekommen, um sich dieses Spektakel nicht entgehen zu lassen", so Zollner weiter. Sie gibt sich zufrieden: "Rundherum war es ein gelungenes Fest und wir sind froh, das unsere Konzepte aufgegangen sind!"

Auch Volksfestorganisator Walter Gruber zeigt sich zufrieden: "In diesem Jahr hatten wir ja mit dem Hammerwirt-Festzelt, dass das Weinzelt ablöst eine große Änderung gehabt", resümiert er, "Außerdem haben wir die Schließzeiten runterfahren müssen und das Sicherheitskonzept erweitert. Das ist vollkommen aufgegangen, wir hatten keine größeren Zwischenfälle." Somit könne man aus sicherheitstechnischen Aspekten eine sehr positive Bilanz ziehen. 

Auch Volksfestkönigin Melanie Grunder ist glücklich über ihre Zeit im Amt. "Es waren spannende und aufregende Tage und vor allen Dingen sehr schöne", freute sie sich, "Es war eine sehr große Ehre für mich, dass ich ein Teil des Volksfests sein durfte." Sie blicke zufrieden und stolz auf die vergangenen Tage zurück, in denen sie das Fest gegenüber seinen Gästen repräsentierte. 

Zehn ereignisreiche Tage

Es waren zehn ereignisreiche und abwechslungsreiche Tage eines Volksfests, welches sich nun am Montag seinem Ende entgegen neigt.Im Vorfeld hatte es noch einmal kurz Aufregung gegeben durch die Meldung, dass Hammerwirt Holger Nagl eine Viertelstunde vor der Bürgermeisterin anzapfen wolle. Grund war eine Anzeige im Wochenblatt, bei der aber ein "Druckfehler" unterlaufen sei, so die offizielle Erklärung. 

Impressionen von Standkonzert, Festzug und Anzapfen

Am Auftakt-Abend lief  es dann auch überwiegend, wie gewohnt. Bürgermeisterin Zollner zapfte das erste Fass wieder mit drei Schlägen an. Einzig das regnerische Wetter war ein Wehmutstropfen. Außerdem wurde es im Unertl-Festzelt kurzzeitig etwas dunkler, Grund war ein Defekt der Beleuchtung, welcher aber rasch behoben werden konnte. Der Auftakt-Abend ging dann wieder mit dem Feuerwerk der Festwirte zu Ende. Auch hier gab es allerdings ein technisches Problem, die Musik wurde nicht abgespielt. 

Am Montag folgte dann der Seniorentag. Mehr als 3.000 Besucher bekamen dabei ihr "Danke!" von der Stadt. Beim "Tag des Landkreises" am Dienstag trafen sich dann Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungen in den Rathäusern und Ämtern. Am Mittwoch dann standen wiederum die Jüngsten im Vordergrund, beim Tag der Kinder waren 2000 Ballons in nur einer halben Stunde von Volksfestkönigin, Bürgermeisterin und Behördenleitern verteilt. Auch sonst war für Mühldorfs Jugend viel an diesem Tag geboten. 

So war der Kindertag auf dem Mühldorfer Volksfest

Das Wochenende war dann vor allem vom 27. Schützen- und Trachtenumzug am Sonntag geprägt, bereits am Samstag wurden die auswärtigen Gruppen empfangen. Ebenfalls am Samstag fand außerdem das traditionelle Stockschützen-Turnier statt. Am Montag nun geht das Traditionsvolksfest zu Ende. Ein letzter Höhepunkt und Ausklang ist um 21 Uhr das große Brilliant-Musik-Feuerwerk. 

27. Internationaler Schützen- und Trachtenumzug Teil 1

27. Internationaler Schützen- und Trachtenumzug Teil 2

27. Internationaler Schützen- und Trachtenumzug Teil 3

Zurück zur Übersicht: Mühldorfer Volkfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße) vom 31.08. bis 10.09.2018:

- Großer Volksfestauszug & Bieranstich: 31. August ab 18.00 Uhr

- Kinder- und Jugendtag: 5. September

- Internationaler Schützen- und Trachtenzug: 9. September ab 14 Uhr

- Großes Brillant-Musik-Feuerwerk: 10. September ab 21.00 Uhr

Feuerwerk am letzten Montag

Feuerwerk am letzten Montag

Rundgang am letzten Montag

Rundgang am letzten Montag

Unertl-Weissbräu-Festzelt am letzten Montag

Unertl-Weissbräu-Festzelt am letzten Montag

Spaten-Festzelt am letzten Montag

Spaten-Festzelt am letzten Montag