Das neue Unertl-Weißbierzelt: 

Zuerst Weihwasser und erst dann Weißbier zur Einweihung 

+
Das neue Unertl-Weißbierzelt: Zuerst Weihwasser und erst dann Weißbier zur Einweihung 
  • schließen

Mühldorf - Dem Start des Traditionsvolksfestes mit dem neuen Unertl Weißbierzelt steht nichts mehr im Wege: Kaplan Mario Dieter Haberl spendete am Donnerstagvormittag den kirchlichen Segen für das Zelt und alle, die dort ein und ausgehen. 

Nigelnagelneu steht es da: Das neue Unertl-Weißbierzelt. Am Donnerstagvormittag hat Kaplan Mario Dieter Haberl den kirchlichen Segen gespendet. Das Zelt, die Besucher und alle, die dort arbeiten sollen nur angenehme Stunden darin verbringen.

Die wichtigsten Neuheiten

Neu ist vor allem, dass es aus Holz ist. Das war wohl einer der Hauptgründe, dass es vom Unwetter am Freitag verschont blieb: Es ist schwerer. Das neue Unertl-Weißbierzelt auf dem Mühldorfer Traditionsvolksfest hat aber noch weitere Raffinessen:

  • Das Zeltdach ist weiß und blau: der Bayrische Himmel eben. 
  • Unter dem Dach an den Seitenwänden ist es ein Stück offen. Das sorgt für eine bessere Luftzirkulation
  • Es gibt eine neue Bühne. Sie ist breiter. 
  • Moderne Tontechnik sorgt für ein nahezu gleichmäßiges Musikerlebnis im ganzen Zelt mitsamt Biergarten. 
  • Ausgeklügelte Lichttechnik sorgt für enorme Energieeinsparung. Die Zeltbeleuchtung braucht nur noch so viel wie zwei handelsübliche Staubsauger
  • Es gibt drei neue Boxen, und, und, und.

Ein schönes Stück Arbeit

Stolz zeigten sich am Donnerstagvormittag alle, dass alles so gut gelaufen ist, vom Festwirt Wolfgang Unertl senior über die Bürgermeisterin Marianne Zollner bis hin – natürlich – den Menschen, die es gebaut oder daran mitgearbeitet haben. Unter ihnen ist auch Peter Baumann. Er zeichnet für die Zeltbeleuchtung verantwortlich.

Moderne LED Technik macht es möglich

Angenehme Farbtemperatur, angenehm hell, „angenehme“ Stromrechnung. Auf Nachfrage von innsalzach24.de sagt Peter Baumann, dass der Energieverbrauch mit dem Einsatz von LED-Technik bei vergleichbaren Voraussetzungen nur bei einem Zehntel liegt wie normal. Es brauche aber natürlich qualifiziertes Fachwissen, um so eine Bierzeltbeleuchtung optimal zu gestalten.

Beleuchtungstest im neuen Unertl-Weißbierzelt

Nur knapp eine Woche

Ein Zelt aus Holz in dieser Größe aufzustellen – „Das dauert doch bestimmt eine gefühlte Ewigkeit“, möchte man meinen. Mitnichten. „Nur knapp eine Woche haben wir zu fünft/sechst gebraucht“, erklärt Zeltbaumeister Florian Hinter. Ihm gehört das Zelt. Es teilt sich in zwei Bereiche:

  • Das Hauptzelt: Es misst 55x35 Meter 
  • Der Biergarten: Er misst 20x28 Meter

Florian Hinter spricht sogar davon, dass der Aufbau beim nächsten Mal noch schneller gehen wird. Beim ersten Mal würden viele Arbeiten gemacht werden müssen, die es später nicht mehr braucht. Das ist wohl so wie beim ersten Aufbau von neuen Möbeln zuhause: Beim nächsten Umzug zerlegt man die auch nicht mehr in jede einzelne Schraube.

Letzte Arbeiten

In den letzten Stunden vor dem Start des Mühldorfer Traditionsvolksfestes gibt es, wie wohl auf dem ganzen Festplatz noch viel zu tun. Im neuen Unertl-Weißbierzelt muss beispielsweise noch die Küche eingerichtet werden, die Alfons Schuhbeck betreibt. Kabel liegen noch rum und wollen verlegt werden und an die Deko wird noch gearbeitet.

Zurück zur Übersicht: Mühldorfer Volkfest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße) vom 25.08. bis 04.09.2017:

-Bierpreis: 8,20 Euro

- Großer Volksfestauszug & Bieranstich: 25. August ab 18.00 Uhr

- Kinder- und Jugendtag: 30. August

- Internationaler Schützen- und Trachtenzug: 3. September ab 14 Uhr

- Großes Brillant-Musik-Feuerwerk: 4. September ab 21.00 Uhr

Nachtrundgang am Montag

Nachtrundgang am Montag

Unertl-Zelt am Montag

Unertl-Zelt am Montag

Feuerwerk und Stadl-Rundgang am Montag

Feuerwerk und Stadl-Rundgang am Montag

Spaten-Zelt am Montag

Spaten-Zelt am Montag