Ein besonderes Bier: Die Spatenbrauerei blickt auf über 600 Jahre Geschichte zurück

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Es ist schon ein ganz besonderer Saft, den die Besucher des Spatenzelts im Maßkrug serviert bekommen: Das Ludwig-Thoma- Märzenbier mit seinen 13,4 Prozent Stammwürze und einem Alkoholgehalt von 5,7 Prozent wird nämlich nur am Mühldorfer und Dachauer Volksfest ausgeschenkt.

Im Juli wird es in München extra eingebraut. Man schmeckt, dass die Spatenbrauerei ihr Handwerk versteht. Kein Wunder, schließlich kann das Unternehmen auf eine über 600-jährige Brauereigeschichte zurückblicken. Als „eine der wichtigsten Brauereien der Welt bezeichnet Michael Jackson in seinem „Pocket Beer Bock“ die Spatenbrauerei: „Weil sie einen großen Einfluss auf die Biere ausgeübt hat, die heute in den meisten Ländern getrunken werden.“

1397 weist das Steuerbuch München zum ersten Mal für das Anwesen in der Neuhausergasse 4 einen Brauer aus. In den nächsten 125 Jahren kommt es zu einem häufigen Besitzerwechsel. 1807 erwirbt der königliche Hofbräumeister Gabriel Sedlmayr die Spaten-Brauerei, die damals die kleinste Brauerei Münchens war. Ursprünglich war die Spatenbrauerei ein Braubetrieb des bürgerlichen Handwerks. In der Epoche der Industrialisierung erwarb Spaten schließlich internationale Bedeutung. Dabei leisteten die Spaten-Mitarbeiter auch wichtige Pionierarbeit: 1821 führten sie beispielsweise die erste Dampfmaschine im Brauereigewerbe ein, 1875 betrieben sie die erste Kältemaschine zur Gewinnung von künstlichem Eis.

1922 schließen sich Spaten und Franziskaner zusammen, 75 Jahre später folgt die Fusion mit Löwenbräu. Unter dem Dach der belgisch-brasilianischen InBev-Gruppe (ehemals Interbrew) präsentiert sich die Münchner Traditionsbrauerei heute als ein weltweit agierender Konzern, ohne die eigene Herkunft zu vergessen. 1924 warb die Brauerei erstmals mit dem Spruch: „Lass Dir raten, trinke Spaten.“ Ein Slogan, der nichts an seiner Aussagekraft verloren hat. Bis heute. Und natürlich auch auf dem Mühldorfer Volksfestes. 29.08.2008 15:45 Uhr

Quelle: Mühldorfer Volksfest

Zurück zur Übersicht: Mühldorfer Volkfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Volksfest-Infos

Auf dem Festplatz (Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße) vom 26.08. bis 05.09.2016:

- Bierpreis: 8,20 Euro

- Großer Volksfestauszug & Bieranstich: 26. August ab 18.00 Uhr

- Wahl der Mühldorfer Volksfestkönigin: 28. August ab 20.00 Uhr im Weinzelt

- Kinder- und Jugendtag: 31. August

- 25. Internationaler Schützen- und Trachtenzug: 4. September ab 14 Uhr

- Großes Brillant-Musik-Feuerwerk: 5. September ab 21.00 Uhr

133 Pferde: Volksfestkönigin gibt ihre "Kutsche" zurück

133 Pferde: Volksfestkönigin gibt ihre "Kutsche" zurück

Salut- und Böllerschießen: Das geht ins Ohr!

Salut- und Böllerschießen: Das geht ins Ohr!

Rundgang und Feuerwerk am Montag

Rundgang und Feuerwerk am Montag

Spaten- und Weinzelt am Montag

Spaten- und Weinzelt am Montag