Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Eile

Mühldorfer Volksfest soll nicht vorschnell abgesagt werden – Schützen- und Trachtenzug fällt aus

Das Mühldorfer Traditionsvolksfest lockt die Menschen in Scharen nach Mühldorf. Bislang sieht die Stadt noch keine Eile, das Fest im September abzusagen.
+
Das Mühldorfer Traditionsvolksfest lockt die Menschen in Scharen nach Mühldorf. Bislang sieht die Stadt noch keine Eile, das Fest im September abzusagen.

Laut Kulturamts-Chef Walter Gruber ist eine abgespeckte Variante des Mühldorfer Volksfests nach Münchener Konzept nicht wirtschaftlich. Und Bürgermeister Michael Hetzl äußert sich zur Fußball-EM.

Mühldorf – Nach der Absage des Münchner Oktoberfestes und des Herbstfestes Rosenheim am Montag hat sich die Stadtverwaltung Mühldorf mit Bürgermeister Michael Hetzl beraten und beschlossen, das Mühldorfer Volksfest nicht vorschnell abzusagen.

„Wir können kurzfristig agieren“

„Wir müssen das Mühldorfer Volksfest anders beurteilen als das Oktoberfest“, betont Walter Gruber, Leiter des Kulturamtes. „Unser Volksfest wird von Einheimischen besucht, zu uns kommen keine Touristen aus aller Welt.“ Aus jetziger Sicht mache es keinen Sinn, vorauseilend eine Entscheidung zu treffen. „Das Volksfest steht, wir können kurzfristig agieren.“

Das könnte Sie auch interessieren: Söder verkündet Öffnungsperspektiven für Bayern und mehr Freiheiten für Geimpfte

Zeitnahes Treffen mit allen Beteiligten angekündigt

Zeitnah soll es ein Treffen mit Festwirten, Standbetreibern und Brauereien geben, um die Möglichkeiten zu erörtern. Ein „Sommer in der Stadt“– wie in München geplant mit dezentralen Fahrgeschäften und Essensständen anstelle der „Wiesn“– sei für die Betreiber in Mühldorf nicht wirtschaftlich.

Lesen Sie dazu auch: Stadt Rosenheim plant die kulturelle Wiederbelebung

„Derzeit loten wir aus, welche Möglichkeiten es gibt, das Volksfest coronakonform durchzuführen“, so Hetzl. „Solange darüber diskutiert wird, ob bei der Fußball-EM im Juni in München bis zu 14500 Zuschauer zugelassen werden sollen, haben wir keinen Druck, ein durchgeplantes Volksfest im August abzusagen.“

Auch interessant: Münchner Oktoberfest auf Distanz zu Dubai-Plänen

Schützen- und Trachtenzug kann nicht coronakonform durchgeführt werden

Allerdings: Der Schützen- und Trachtenzug findet auch heuer nicht statt, da das internationale Teilnehmerfeld gegen eine coronakonforme Durchführung spreche.

Kommentare