400 Mühldorfer beim zehnten Mühldorf-Treffen

+
Beim Eintrag ins Goldene Buch: Johann Thalhammer, Oberösterreich, Anton Schuh, Steiermark, Peter Stauber, Kärnten, Günther Knoblauch, Rudolf Raffelsberger, Oberösterreich, Erwin Angerer, Kärnten, Manfred Hackl, Wachau (von links).

Mühldorf - 400 Gäste aus sechs verschiedenen Mühldorfs haben am Wochenende beim zehnten Mühldorf-Treffen die Innstadt besucht. Sie erlebten ein abwechslungsreiches Programm.

Das Siegerpaar: Andrea aus Mühldorf im Almtal...

Um den geplanten Einzug vor dem dem Rathaus nicht ins Wasser fallen lassen zu müssen, hat Bürgermeister Günther Knoblauch am Samstagmittag kurzerhand Regenschirme an seine Mühldorfer verteilt. Und schon konnte das Festwochenende beginnen. Die Turmbläser haben die Mühldorfer angeblasen, die Böllerschützen Mößling sie vom Turm aus angekündigt und die Königlich-privilegierten Feuerschützen sie mit einem dreifachen Ehrensalut gebührend willkommen geheißen. Die Blaskapellen der verschiedenen Mühldörfer gaben nach dem Einmarsch vor dem Rathaus ein Willkommens-Standkonzert.

Beim Weißbierempfang im Rathaus trugen sich die Bürgermeister aus Mühldorf bei Feldbach in der Oststeiermark, im Lavanttal in Kärnten, im Mölltal in Kärnten, im Almtal bei Scharnstein in Oberösterreich, in der Wachau und Feuerwehrkommandant Johann Thalhammer aus Mühldorf bei Feldkirchen an der Donau in Oberösterreich ins Goldene Buch der Stadt ein. Bürgermeister Günther Knoblauch hieß die Gäste herzlich willkommen. "Es ist für uns eine große Ehre, die Gastfreundschaft, die uns in den vergangenen Jahren bei diesen Treffen zuteilgeworden ist, zu erwidern", sagte er.

...und Michael aus Mühldorf im Lavanttal.

Mit einem umfangreichen Begleitprogramm präsentierte sich die Innstadt zwei Tage lang ihren Gästen. Die 400 Gäste konnten wählen zwischen Stadtführungen, Rundflügen oder Oldtimer-Ausfahrten über oder durch die Urlaubsregion Inn-Salzach, Brauereibesichtigung, Naturführungen am Inn, Museumsbesuchen oder Minigolf. Vor allem die Stadtführungen mit den drei Mühldorfer Stadtführerinnen Beate Fedtke-Gollwitzer, Marianne Zollner und Elfriede Zehentmaier auf den Nagelschmidturm, über den Stadtplatz, zur Hexenkammer und in den Sitzungssaal im Rathaus kamen gut an. Beim Festabend, moderiert von Thomas Enzinger, stand dann die Wahl des Mühldorfer Paares auf dem Programm. Je zwei Kandidaten aus jedem Mühldorf haben sich im Seilspringen und Wettnageln gemessen, bevor sie schätzen mussten, wie lang Weißbräu Wolfgang Unertl braucht, um 200 Bierflaschen zu öffnen. Gewonnen haben Andrea aus Mühldorf im Almtal und Michael aus Mühldorf im Lavanttal.

Dicht gedrängt und lustig ging es zwischen den Ständen der verschiedenen Mühldorfs zu.

Nach der Übergabe der Gastgeschenke klang der Abend mit Tanzmusik der Mühlberg Musi und von Fritz Killermann mit Band gesellig aus. Helene Enzinger, Schönheitskönigin von Schneizelreuth, sorgte für Jubelstürme und Zugabe-Rufe im Publikum. Die Mühldorfer stürmten nach der Miss- und Mister-Wahl die Tanzfläche und beendeten so kurzerhand das offizielle Programm.

Ein Wermutstropfen: Die Innstädter selbst waren beim Festabend nur spärlich vertreten. Bürgermeister Günther Knoblauch zog trotzdem ein positives Fazit: "Die Stimmung ist toll, Mühldorf konnte sich von seiner besten Seite präsentieren und ich bin mit der Resonanz sehr zufrieden", sagte er, "bei dieser Städtepartnerschaft treffen sich Menschen, das ist das Besondere daran."

Wer heuer nicht dabei sein konnte, hat 2013 wieder die Chance: beim Mühldorf-Treffen in der Oststeiermark.

nl/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser