Mercedes brennt an Ausfahrt komplett aus

+
Der Wagen brannte komplett aus.

Mühldorf - An der Autobahnausfahrt Mühldorf Nord fing der Mercedes eines Mannes Feuer. Der Fahrer bewahrte aber einen kühlen Kopf.

Am Freitag, um 8.01 Uhr, fuhr ein 67-jähriger Kfz-Meister aus dem Landkreis Altötting mit seinem Auto-Anhänger-Gespann auf der A 94 von Ampfing in Richtung Altötting. Kurz vor der Anschlussstelle Mühldorf-Nord fing der Mercedes, aufgrund eines technischen Defektes plötzlich zu brennen an. Der Autofahrer bemerkte die Rauchentwicklung. Er konnte das Anhänger-Gespann noch auf den Pannenstreifen lenken und brachte es auf der Ausfahrt-Verzögerungsspur zum Stehen.

Dort kuppelte er noch den mit Ersatzteilen beladenen Anhänger ab und schob diesen trotz der Hitzeentwicklung noch aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich. Der Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt. Um eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern durch die starke Rauchentwicklung zu vermeiden, wurde die A 94 für die Dauer der Löscharbeiten in Richtung Passau gesperrt.

Die alarmierten Feuerwehren aus Mößling, Erharting und Ampfing versuchten den Brand zu löschen. Zur Absicherung der Gefahrenstelle war auch die Straßenmeisterei Neuötting vor Ort. Der 17 Jahre alte Wagen brannte völlig aus und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 500 Euro. An der Teerdecke bei der Ausfahrt-Verzögerungsspur entstand ein Asphaltschaden und ein Schaden an der Markierung.

Ein Fahrstreifen der A 94 war in Richtung Passau für die Dauer der Bergung des Fahrzeuges sowie Reinigung der Fahrbahn für ca. eine Stunde gesperrt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser