Lebendige Erinnerung durch aktive Teilnahme

+
Auch in diesem Jahr wird am 28. April mit einer zentralen Gedenkfeier am Bunkerbogen im Mühldorfer Hart an die Verbrechen im KZ-Außenlager erinnert. Treffpunkt dafür ist um 17.30 Uhr am Parkplatz der Firma Inn-Beton.
  • schließen

Mühldorf - Lebendige Erinnern ist mehr als einen Kranz niederzulegen. Deswegen geht der Verein "Für das Erinnern" mit dem Projekt "Aprilfünfundvierzig" in diesem Jahr andere Wege:

Der Verein "Für das Erinnern" möchte mit dem Projekt "Aprilfünfundvierzig" neue Wege gehen. Er ruft Vereine, Institutionen, Schulen und caritative Einrichtungen dazu auf, den zentralen Gedenktag am 28. April mit eigenen Ideen und Aktionen zu füllen. Rund um die jährlichen Kranzniederlegungen am Bunkerbogen am Tag der Evakuierung des KZ-Außenlagers im Mühldorfer Hart sollen also weitere Veranstaltungen und Projekte folgen.

Mit im Boot sind für dieses Jahr sind nach einem Bericht im Mühldorfer Anzeiger bereits die Katholische Jugendstelle und die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde. Ziel des Projekts "Aprilfünfundvierzig" ist eine lebendige Erinnerung im alltäglichen Bewusstsein zu schaffen.

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser