Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Kurz vor Mittag in Rosenheim

Schwerer Unfall auf Umgehungsstraße: Polizei gibt vorsichtig Entwarnung

Schwerer Unfall auf Umgehungsstraße: Polizei gibt vorsichtig Entwarnung

Wirbel um Wahlwerbung

VHS-Programm: Wirbel um UWG-Wahlwerbung

Bürgermeisterkandidat Andreas Seifinger.
+
Bürgermeisterkandidat Andreas Seifinger.

Mühldorf - Im aktuellen Programmheft der Volkshochschule prangt eine ganzseitige Wahlwerbung für UWG-Kandidat Andreas Seifinger. Der VHS gefiel das nicht:

Eine ganzseitige Wahlwerbung für UWG-Bürgermeisterkandidat Andreas Seifinger im aktuellen Programmheft der Volkshochschule (VHS) sorgt derzeit für Wirbel. Der Mühldorfer Anzeiger berichtet in seiner heutigen Ausgabe, dass sich die VHS von der Wahlwerbung distanziert: die Schaltung der Anzeige sei nicht mit der Bildungseinrichtung abgestimmt gewesen. Pikantes Detail: Die Werbeagentur des Bürgermeisterkandidaten akquiriert selbst die Anzeigen für das Programmheft.

Bürgermeisterkandidat Seifinger zeigte sich indes überrascht von dieser heftigen Reaktion auf seine Wahlwerbung. Schließlich sei politische Werbung im VHS-Programmheft nicht verboten. Die UWG sei nur die einzige Partei gewesen, die von diesem Mittel Gebrauch gemacht hätte, so Seifinger gegenüber dem Anzeiger.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de oder im Mühldorfer Anzeiger.

Wahlkampf beim Kinderfasching

In diesem Monat fiel Seifinger schon einmal aufgrund seiner Wahlkampf-Methoden auf: Er nutzte den Orden der Inntalia-Kindergarde als Werbefläche. Seifinger ist der Vater der diesjährigen Faschingsprinzessin.

Kommentare