Grüne stellen sich hinter das Landratsamt

Landrat lobt Aufklärung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Landrat Georg Huber.

Mühldorf - Landrat Georg Huber ging vor dem Kreistag auf den Stand der Ermittlungen gegen die Entsorgungsfirma Technosan ein. Er gab auch Entwarnung für das Grundwasser.

Nach seinen Worten gibt es bisher keine neuen Erkenntnisse. "Meine Beamten und Mitarbeiter haben diesen Umweltskandal aufgedeckt. Da wurde hervorragend gearbeitet. Ich kann mich bei meinen Mitarbeitern nur sehr herzlich bedanken", sagte Huber.

Weitere Erklärungen wollte er nicht abgeben: "Wir sind in einem hochkomplizierten und laufenden Verfahren. Zudem sind wir in einem sehr engen Kontakt mit der Kripo und der Staatsanwaltschaft", sagte Huber.

"Ich bin sehr verärgert, dass wir in den Medien immer mit diesem Umweltskandal in Verbindung gebracht werden. Von unserem Landratsamt wurde das Verfahren ins Rollen gebracht. Das sollte herausgestellt werden", erklärte Grünen-Fraktionsvorsitzende Cathrin Henke.

Lesen Sie auch:

Ein neuer Fall illegaler Müllablagerungen wurde wie berichtet in einer Kiesgrube im Landkreis Erding bekannt. Auch dort soll Technosan nicht genehmigte Materialen abgelagert haben. Im Landkreis ist nach Angaben Hubers dagegen keine weitere Kiesgrube mit belastetem Material gefunden worden, das Grundwasser sei weiter unbelastet.

sb/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser