Weihnachtsspende der Sparkasse Altötting-Mühldorf

30.000 Euro kommen den Kindern zu Gute

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Sparkasse Altötting-Mühldorf spendet heuer 30.000 Euro an Kindergärten und -krippen

Mühldorf - Mit der diesjährigen Weihnachtsspende unterstützt die Sparkasse Altötting-Mühldorf die Kindergärten und -krippen in den Landkreisen Mühldorf und Altötting.

Spielende Kinder im Seidenaderhaus der Sparkasse in Mühldorf sind nicht die Normalität, aber am gestrigen Mittwoch waren sie die Hauptpersonen. Sie stapelten Klötzchen oder malten in den Malbüchern.

Dieser Besuch der Kinder aus der Katholischen Kindertagesstätte St. Christophorus aus Waldkraiburg und dem Kindergarten St. Peter und Paul aus Winhöring hatte Symbolwert. Stellvertretend für 122 Kindertageseinrichtungen in den Landkreisen Mühldorf und Altötting konnten sie die Weihnachtsspende der Sparkasse Altötting-Mühldorf in Höhe von 30.000 Euro zusammen mit ihren Erzieherinnen Ilse Bahner (Waldkraiburg) und Gabi Rau (Winhöring) entgegennehmen.

7500 strahlende Kinderaugen

"Das bedeutet mehr als 7500 strahlende Kinderaugen. Die Kindergartenleiterinnen nehmen unser Angebot dankbar an. Von Büchern und Tischspielen angefangen, bis hin zu Turn- und Gartenspielgeräten. Die Anschaffungen sind gemischt. Ja nach Kinderzahl gestaffelt, erhalten die Organisationen zwischen 200 und 400 Euro", stellte Dr. Stefan Bill, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Altötting-Mühldorf, bei der Übergabe heraus.

Das Geldinstitut der Region unterstützt damit die Arbeit der Kindertageseinrichtungen. Kinderkrippen und -gärten, so Dr. Bill, leisten einen wichtigen Beitrag, um Kinder gut auf das Leben vorzubereiten. Diese Arbeit unterstützt die Sparkasse. Die Gelder werden für ein vielfältiges Spektrum verwendet. Von der Charakterentwicklung über sprachliche Bildung bis hin zur körperlichen Betätigung sind die Kindertageseinrichtungen gefordert.

"Manchmal ist beispielweise für das gewünschte Spielgerät oder den Kinderkrippenwagen nicht der finanzielle Spielraum gegeben. Wir wollen da gezielt helfen", sagte Dr. Bill.

"Wir arbeiten für die Region"

Die Weihnachtsspende ist fester Bestandteil im Jahresrhythmus der Sparkasse Altötting-Mühldorf. Erstmals unterstützte sie 2010 die Krankenhäuser der Landkreise Mühldorf und Altötting. In der Zwischenzeit freute sich Naturschutzorganisationen sowie Schulen und Hilfeeinrichtungen in beiden Landkreisen über die weihnachtliche Bescherung. "Wir kommen aus der Region und arbeiten für die Region. Das ist unser Auftrag", erklärte Dr. Bill.

Die Kinder der beiden Tageseinrichtungen wurden für ihren Ausflug von Dr. Stefan Bill noch besonders belohnt. Sie bekamen noch zwei Kugelbahnen und Malbücher als zusätzliches Geschenk.

sb/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser