Polizeichef geht zurück zur Schleierfahndung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wird Leiter von 125 Beamten der Schleierfahndung in Piding: Robert Anderl.

Mühldorf - Die Kreisstadt bekommt bald einen neuen Polizeichef. Der bisherige "Boss" Robert Anderl geht nach Piding - und erzählt nun aus seiner vierjährigen Dienstzeit.

Im Gespräch mit dem Mühldorfer Anzeiger erklärt der 50-Jährige, warum er nach rund vier Jahren zum Ende des Monats die Dienststelle wechselt - der Karriere wegen. Der Kirchweidacher kann in Mühldorf nicht mehr "höher hinauf" und geht deswegen zur Schleierfahndung Traunstein nach Piding, wo er dann rund 125 Mitarbeiter führen wird.

Lesen Sie dazu auch:

Ein Mann für größere Aufgaben

Anderl betonte, dass er sich in Mühldorf sehr wohl gefühlt habe. Mit Stolz kann er sagen: "Problemstellungen haben wir keine größeren, in Mühldorf lebt es sich sicher." Trotzdem ist seine Dienstzeit in Mühldorf auch mit einem unfassbar tragischen Ereignis verbunden. 2011 starb auf der B12 ein Kollege bei einem Verkehrsunfall und Anderl musste der Ehefrau und den beiden kleinen Kindern die Todesnachricht überbringen.

Mühldorfer Anzeiger/redis24

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser