THW gewährt Einblicke

+

Mühldorf - Das THW öffnete am Samstag seine Türen, um sich einem großen Publikum zu präsentieren. Besonders die Technik begeisterte die Besucher.

Der Ortverband Mühldorf des Technischen Hilfswerks (THW) in der Färberstraße präsentierte beim Tag der offenen Tür seine Gerätschaften und Einsatzmöglichkeiten. Das stieß auf regen Andrang vieler Neugieriger und Familien. Denn für jung und alt wurde ein großes Programm für alle Geschmäcker geboten. Organisator Andreas Goelkel und die gesamte Mannschaft des THW hatten mit den Vorbereitungen bereits früh begonnen. "Seit Oktober waren wir bereits am organisieren, um auch jedes kleine Detail zu ermöglichen", erklärte Goelkel sehr zufrieden.

Tag der offenen Tür beim THW - 1

Interessant, war das gesamte Programm allemal. Und zwar nicht nur für Männer, wie viele weibliche THW-Mitglieder bestätigen. Mit Showvorführungen über die technischen Möglichkeiten, wie dem zersägen von Stahltüren, Stahlträgern oder auch das Spalten eines dicken Baumstamms mit einem Luftsystem waren nur einige Kleinigkeiten der gesamten Vorführung. Auch viel zu sehen gab es beim gesamten Fuhrpark, den Werkzeugen, den Ausrüstungen und auch bei den technischen Möglichkeiten zum bekämpfen von Ölteppichen oder auch zum ziehen von Brücken über mögliche Gräben.

Tag der offenen Tür beim THW - Teil 2

Großer Andrang herrschte auch bei der Kinderhüpfburg und bei den Einzelführungen, ebenso wie beim Biergarten und im THW-Restaurant: Neben Kaffee und Kuchen gab es deftige Leckereien für alle Gaumenfreuden. So war es am Ende übrigens klar, dass nicht nur Familien, Hilfsorganisationen und viele Schaulustige den Weg zum Mühldorfer THW fanden, sondern auch viele hochkarätige Ehrenamtsträger und kommunale Politiker aus dem gesamten Landkreis.

Rundum: Die Stadt Mühldorf und der Landkreis können sehr stolz auf die starke Truppe des THW sein die schon bei vielen schweren Notfall-Operationen ausgezeichnete Arbeit geleistet hat. Über Nachwuchs und neue Interessenten freut sich das Mühldorfer THW-Team übrigens auch, um weiterhin noch wirkungsvoller schwere Aufgaben bewältigen zu können.

stl

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser