Neuer Tourismusverband geht auf die Reise

+
Radltouristen an der Innfähre: Nach vier Jahren des Streits scheinen die Tourismusgemeinschaft und die Landkreise Altötting und Mühldorf eingesehen zu haben, dass Alleingänge niemanden weiterbringen.

Mühldorf - Der Kreistag Mühldorf hat den Weg zur Gründung eines Zweckverbandes Erholungs- und Tourismusregion Inn-Salzach geebnet. Er soll die Aktivitäten in den Landkreisen AÖ und MÜ bündeln.

Der Altöttinger Kreistag hatte bereits vor einer Woche eine entsprechende Zusammenarbeit beschlossen. Der Zweckverband soll die 1990 gegründete Tourismusgemeinschaft Inn-Salzach (TG) ersetzen, der 24 Gemeinden und Städte aus beiden Landkreisen angehören. Die Landkreise hatten die TG vor etwa vier Jahren nach internen Auseinandersetzungen verlassen und eigene touristische Projekte angekündigt.

Ziel der Neuausrichtung sind Verbesserungen im Management und der Werbung, durch dann mögliche gemeinsame Messeauftritte und einheitliche Angebote.

Die Arbeit der Landkreise zielte nach Angaben des Landratsamtes Mühldorf bislang vor allem auf die Freizeitentwicklung für die Bevölkerung und den Landtourismus ab. Die TG, zu deren Mitgliedern neben den Städten Mühldorf, Altötting und Burghausen auch der Papstgeburtsort Marktl gehört, setzt auf Kultur- und Städtetourismus.

Im TG-Haushalt sind für 2012 insgesamt 171.000 Euro vorgesehen. Im vergangenen Jahr hatte die TG für PR-Maßnahmen vom Messeauftritt bis zur Radwanderkarte 175.000 Euro ausgegeben. Die TG finanziert sich durch Zahlungen, die sich aus der Einwohnerzahl der Mitgliedsgemeinden errechnen und zusätzliche Beiträge der Städte Altötting, Burghausen und Mühldorf.

Der Haushaltsentwurf des neuen Zweckverbandes sieht für 2013 Ausgaben in Höhe von insgesamt 302456,25 Euro vor. 200.000 Euro zahlen die Landkreise Altötting und Mühldorf. Aus dem EU-Leader-Projekt kommen Fördergelder, insgesamt etwa 40.000 Euro. Etwa 62.000 Euro kommen von den Landkreisen als Zuschuss für Personalkosten.

Die Verwaltungskosten sollen 100.000 Euro umfassen, davon 77.000 Euro für Geschäftsleitung und 8000 Euro für externe Beratung. Das Basismarketing von der Internetseite bis zum Messestand ist mit knapp 60.000 Euro veranschlagt, für Produkt- und Strategieentwicklung 40.000 Euro und für die Geschäftsfelder Radtourismus, Land- und Naturerlebnis, spirituelle Reisen und Wallfahrt sowie Städte- und Kulturtourismus jeweils 24.000 Euro.

Der Mühldorfer Kreistag stimmte nach Vorgabe des Kreisausschusses getrennt ab über die Gründung des Zweckverbandes (35 dafür, elf dagegen), die Zweckverbandssatzung (40 dafür, sechs dagegen) und die Verbandsräte (45 dafür, einer dagegen).

Aus dem Landkreis Mühldorf gehören neben dem Landrat Bürgermeistersprecher Dr. Karl Dürner aus Schwindegg, Mühldorfs Bürgermeister und stellvertretender TG-Vorsitzender Günther Knoblauch, Waldkraiburgs Bürgermeister Siegfried Klika und der Garser Bürgermeister Norbert Strahllechner dem Zweckverband an.

Aus Altötting kommen neben dem dortigen Landrat Erwin Schneider auch der Bürgermeister Altöttings, TG-Vorsitzender Herbert Hofauer, sowie die Bürgermeister Hans Steindl, Burghausen, Hubert Gschwendtner, Marktl, und Bürgermeistersprecher Georg Heindl aus Unterneukirchen.

Die Mühldorfer Grünen-Kreisrätin Cathrin Henke, die selbst Ferienwohnungen vermietet, hatte in der Kreisratssitzung Bedenken angemeldet wegen einer zu starken Ausrichtung auf Kommunen mit hohen Übernachtungszahlen. Das Projekt sei teuer, die Unterstützung für langfristige Urlaube auf dem Bauernhof zu gering.

Landrat Georg Huber bat um den Aufbau von Vertrauen. Nach seine Angaben hat das Bäderdreieck Interesse an einer Kooperation mit dem neuen Zweckverband geäußert.

Die TG-Mitgliederversammlung mit dem Vorsitzenden und Altöttinger Bürgermeister Herbert Hofauer hatte aufgrund der geplanten Neuausrichtung im Mai anstehende Vorstands-Neuwahlen ausgesetzt. Geschäftsführer der TG ist der Touristikfachwirt Fritz Schmuck.

Im Gründungsjahr verzeichnete die TG in den Landkreisen Altötting und Mühldorf 285.000 Übernachtungen. 2011 waren es nach TG-Angaben 406.058 Übernachtungen, etwa 164.000 davon im Landkreis Mühldorf.

rob/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser