Der Weg ins neue Schuljahr

Mühldorf - Bald fangen die Sommerferien an und dann geht das nächste Schuljahr los. Wie Ihre Kinder kostenfrei mit Bus oder Zug in die Schule kommen, erfahren Sie hier:

Die Sommerferien stehen vor der Tür, aber das neue Schuljahr lässt nicht lange auf sich warten. In ein paar Wochen benötigen fast 4000 Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen aus dem Landkreis Mühldorf am Inn für das neue Schuljahr eine neue Fahrkarte für die Beförderung vom Wohnort zur Schule. Für Neueinsteiger wurde der Antrag auf Kostenfreiheit des Schulweges meist schon bei der Anmeldung an der Schule ausgefüllt. Aufsteiger müssen sich in der Regel nicht mehr selbst darum kümmern (Ausnahme: ab der 11. Klasse). Die Abwicklung regelt hier der Landkreis Mühldorf am Inn zusammen mit dem Sekretariat der jeweiligen Schule. Nur die Busschülerinnen und -schüler müssen, sofern noch nicht geschehen, in der Schule ein Foto abgeben.

Die Kinder erhalten dann ihre neuen Fahrausweise für das Schuljahr 2013/2014 in der ersten Schulwoche an der jeweiligen Schule. Die Busse können bereits ab dem ersten Schultag genutzt werden, da in den ersten Schultagen nach Schulanfang noch keine Fahrkartenkontrollen durchgeführt werden. Für diejenigen, die eine Zugkarte besitzen, ist es ratsam, in den ersten Tagen die Fahrkarte des alten Schuljahres mitzuführen, da die alte Karte auch noch während der ersten 14 Tage des neuen Schuljahres gilt. Die Zug-Neulinge, die zum ersten Mal dabei sind, können sich beim Landratsamt Mühldorf am Inn eine Ersatzbescheinigung abholen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es in den ersten Schultagen an Bushaltestellen und in den Bussen manchmal turbulent zugehen kann, erfahrungsgemäß beruhigt sich diese Situation nach kurzer Zeit, wenn jede/r Busschüler/in seinen/ihren richtigen Bus gefunden hat. Das Team der Schülerbeförderung wünscht Schülerinnen, Schülern und Eltern schöne Sommerferien und einen guten Start ins Neue Schuljahr 2013/2014!

Pressemitteilung: Landratsamt Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser