Der KingDomParc ist jetzt ein Geisterschloss

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Parkplatz als Grünanlage: Die Außenanlagen des Kingdom Parcs sind ein nicht zu übersehender Hinweis darauf, dass auch im Haus schon länger nichts mehr läuft. Was aus dem ehemaligen Vergnügungsbau am westlichen Ende der Stadt wird, ist derzeit völlig offen.

Mühldorf - Der Kingdom Parc steht leer und seine Zukunft ist nach dem Auszug der Diskothek Forum und der übrigen Mieter völlig offen. Die Besitzerin selbst schweigt.

Überall liegt Müll herum, Gras wuchert auf den Parkplätzen, Leuchtschilder wurden abgerissen, hinter den Fenstern sind leere, unbenutzte Räume zu sehen. Seit längerer Zeit, so scheint es, steht der Kindom Parc in Mühldorf leer. Diskothek, Spielhalle und Table-Dance-Bar, die letzten Mieter, sind ausgezogen.

Seit wann die Räume des markanten Gebäudes am westlichen Ortseingang ungenutzt sind, will Kingdom Parc-Besitzerin Susanne Meiller-Straubinger nicht sagen. Es finden sich aber Hinweise, dass sie schon länger leer stehen. Vor dem Eingang der ehemaligen Spielhalle türmen sich alte Zeitschriften, einige von ihnen stammen aus dem August 2011, andere vom November.

Die große Wiedereröffnung der Cubabar im Keller des Gebäudes fand am 9. März statt, seitdem sind alle Spuren der einst beliebten Bar verschwunden, sogar im Internet gibt es keine Hinweise mehr. Die ehemaligen Betreiber sind nicht zu erreichen. Und die großen Plakate der "Dolls", die lange und höchst auffallend an der Fassade für ihren Halbnackt-Tanz in der Table-Dance-Bar warben, sind verschwunden.

Am vergangenen Wochenende schließlich wurden Einrichtungsgegenstände verkauft. Dabei machten unterschiedliche Gerüchte die Runde. Die Eggenfeldener Diskothek „Bali“ nannten einige als künftigen Mieter, andere berichteten von einem Supermarkt, der in den ehemaligen Vergnügungsbau einziehen wolle.

Welchen Wahrheitsgehalt die Spekulationen tatsächlich haben, ist nicht zu sagen. Kingdom Parc-Besitzerin Meiller-Straubinger mauert: „Es gibt viele Gerüchte, Spekulationen ist Tor und Tür geöffnet. Deshalb sage ich nichts“, sagt sie und schiebt nach: „Es gibt geschäftliche Entwicklungen.“ Wohin die führen, wie weit sie gediehen sind: Alles bleibt offen.

Lesen Sie mehr am morgigen Samstag im Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser