+++ Eilmeldung +++

Täter gefasst

Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder

Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder

Fortbildung für Integrationslotsen

Dolmetscher zwischen den Welten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Integrationslosten besuchten mit dem Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer (ganz rechts) den Bundestag.

Mühldorf - Im Januar wird die Fortbildungsreihe für Integrationslotsen fortgesetzt. Die erste Veranstaltung im neuen Jahr widmet sich dem Thema „Ehrenamtliche Dolmetscher zwischen den Welten“.

Die zweitägige Veranstaltung findet am Freitag, dem 20. Januar, von 16 bis 21 Uhr und am Samstag, dem 21. Januar, von 10 bis 17 Uhr im kleinen Sitzungsaal im Landratsamt Mühldorf am Inn statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten bei Jelena Djakovic, Lernen vor Ort, Telefon 08631/699-572 oder per e-mail an jelena.djakovic@lra-mue.de.

Referentin ist Jana Mokali von der Fachstelle für Interkulturelle Orientierung aus der Region Neckar-Alb. Schwerpunkte der Schulung sind neben Anregungen für die ehrenamtliche Arbeit auch das Rollenverständnis der ehrenamtlichen Dolmetscher. Die Fortbildung erfolgt im Rahmen des Integrationsprojekts „Miteinander leben- Ehrenamt verbindet - Verantwortung durch Engagement“.

Die Integrationslotsen arbeiten ehrenamtlich und vertraulich

Das Projekt „Miteinander leben“ wurde 2016 initiiert. Es wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert und von der Landesarbeitsgemeinschaft für Freiwilligenagenturen (lagfa bayern e.V.) koordiniert. Der Verein Ehrensache, die Freiwilligenagentur im Landkreis Mühldorf, ist einer von 20 geförderten Projektträgern in Bayern.

Die Integrationslotsen im Landkreis Mühldorf am Inn beraten ehrenamtlich seit fünf Jahren vertraulich im gesamten Landkreis Eltern mit Migrationshintergrund in mittlerweile 23 Sprachen. Sie übernehmen eine Vermittlerfunktion zwischen Eltern und Schule beziehungsweise Eltern und Kindergarten. 

Gemeinsamer Austausch ist wichtig

Neben Fortbildungen werden auch Veranstaltungen zum gegenseitigen Austausch angeboten. So nahmen im Dezember elf Integrationslotsen an einer Informationsfahrt von Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer nach Berlin teil. Das Programm umfasste neben einer Diskussion mit dem Heimatabgeordneten ein Informationsgespräch im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit über Fluchtursachen, den Besuch der Ausstellung im „Tränenpalast“ sowie eine Plenarsitzung des Bundestags. „Die Fahrt hat uns als Gruppe gestärkt und mit vielen Anregungen für unsere Arbeit im Gepäck sind wir zurückgekehrt“, so Jelena Djakovic von Lernen vor Ort, die selbst als Integrationslotsin tätig ist.

Pressemitteilung Landratsamt Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser