Nach der Wahl: Stabilität im Rathaus

Mühldorf - Seit vergangener Woche führt Ilse Preisinger-Sontag als zweite Bürgermeisterin die Stadt Mühldorf. Sie möchte die Arbeit von Günther Knoblauch inhaltlich fortsetzen.

Große Veränderungen seien nicht zu erwarten, sagte Ilse Preisinger-Sontag jetzt im Interview mit dem Mühldorfer Anzeiger. Sie möchte die Projekte fortsetzen, die Günther Knoblauch angefangen und der Stadtrat beschlossen hat. In sechseinhalb Monaten bis zur nächsten Wahl sei keine inhaltliche Neuausrichtung möglich. Für die Bürger in Mühldorf bleibt also alles weitgehend beim Alten.

Änderungen sind eher im Details zu erwarten. Ilse Preisinger-Sontag möchte im Stadtrat "weniger konfrontativ" auftreten als Knoblauch.

Eine eigene Bewerbung um das Amt der ersten Bürgermeisterin von Mühldorf im kommenden Frühjahr schloss Preisinger-Sontag aus. Sie möchte weiter Stadt- und Kreisrätin bleiben, wie sie selbst sagt.

Die Amtsgeschäfte werden in Mühldorf von der zweiten Bürgermeisterin geführt, da der erste Bürgermeister Günther Knoblauch in den Landtag eingezogen ist. Der bis dahin amtierende zweite Bürgermeister Paul Schwarz hatte erklärt, dass er aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen das Amt nicht ausfüllen könne. Ilse Preisinger-Sontag wurde bei der darauf folgenden Wahl im Stadtrat zur neuen zweiten Bürgermeisterin gewählt.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de oder in den OVB-Heimatzeitungen.

Archivvideo: Preisinger-Sontag nach ihrer Wahl

Rubriklistenbild: © bla

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser