Elfjährige helfen Diebe zu fassen

+
Sie sollen nicht erkannt werden, sagt die Polizei: Die beiden elfjährigen Mädchen zusammen mit Polizeichef Anderl (links) und Hauptkommisar Werkstetter, die sich über so viel Zivilcourage freuen.

Mühldorf (ma) - "Wie in einem spannenden Krimi" fühlten sich zwei elfjährige Mädchen, als sie zwei Ladendiebe beobachteten. Couragiert halfen sie der Polizei, die beiden Diebe zu fassen.

Waren im Wert von über 400 Euro hatte sich ein jugendliches Pärchen aus Töging in mehreren Mühldorfer Geschäften zusammengeklaut. Sie begannen ihren Diebeszug in einem Bekleidungsgeschäft in Mühldorf-Süd, wo sie mehrere T-Shirts stahlen. Weiter ging die Tour auf dem Stadtplatz. Auch dort klaute das diebische Pärchen in einigen Bekleidungsgeschäften Oberbekleidung. Aber - sie hatten nicht mit der Aufmerksamkeit von zwei elfjährigen Mühldorfer Mädchen gerechnet, die das Pärchen beobachtet hatte. Nachdem die Diebe den Laden verlassen hatten, verständigten sie den Geschäftsführer. Damit die Diebe nicht unerkannt verschwinden konnten, verfolgten die Mädchen das Pärchen und beobachteten sie vorsichtig weiter.

"Wir ließen die Diebe bis zum Eintreffen der Polizei nicht mehr aus den Augen", erzählt eins der Mädchen von ihrem Erlebnis. Die Polizei kam schnell, die Schülerinnen zeigten den Beamten die Diebe, die die gestohlenen Waren noch bei sich hatten. "Durch das Handeln der Mädchen konnte das Diebesgut den geschädigten Geschäften ganz schnell wieder zurückgegeben werden" sagte Polizeihauptkommissar Klaus Werkstetter. Soviel Engagement hat die Polizei belohnt: Die Mädchen wünschten sich und bekamen eine Führung durch das neue Polizeigebäude. Dabei spielten sie mit Polizeihund Billy und erhielten von Polizeichef Robert Anderl ein kleines Geschenk.

eig

Lesen Sie dazu auch die Polizeimeldung

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser