18-Millionen-Neubau statt Sanierung?

Mühldorf - Jetzt hat auch der Bauausschuss grünes Licht gegeben: Die Berufsschule II soll weitgehend neu gebaut anstatt saniert werden.

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Dienstag berichtet, sei die Berufsschule II an der Innstraße marode und zu klein. Deswegen sei schon länger klar gewesen, dass es eine Sanierung geben müsse. Wie Landrat Georg Huber jetzt dem Bauausschuss erläuterte, sollen die alten Gebäude abschnittsweise abgerissen und anschließend neu gebaut werden. Damit ist eine Generalsanierung, die circa 16 Millionen gekostet hätte, wohl vom Tisch.

Stattdessen soll der Neubau für rund 18 Millionen her. Laut Thomas Bumberger, beim Landkreis für das Gebäude-Management zuständig, seien zwei Gründe für die Entscheidung ausschlaggebend gewesen: Erstens schränke der Neubau den Schulbetrieb weniger ein als eine Sanierung und zweitens erhalte der Landkreis bis 2019 ein Gebäude, das dem Wert der Investitionen entspreche. Die endgültige Entscheidung trifft in zwei Wochen der Kreistag.

Mühldorfer Anzeiger/redis24

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser