Wer wird die siebte Königin?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Jury: Anzeigen-Verkaufsleiter Jürgen Buchholz, Volksfest-Manager Herbert Gambihler, Redakteur Josef Bauer und Online-Redakteurin Anette Mrugalla.

Mühldorf - „Wer die Wahl hat, hat die Qual“, heißt es in den kommenden drei Wochen bei der Wahl zur Mühldorfer Volksfestkönigin 2009. Elf hübsche junge Frauen haben es in die Endausscheidung geschafft. Wir stellen Ihnen die Kandidatinnen in Bild und Text vor.

Zum mittlerweile siebten Mal wird eine dieser Damen auf den Wiesnthron steigen und für sieben Tage in den Zelten und auf den Karussells, in den Kutschen und beim Kindertag unterwegs sein, um mit den Gästen zu feiern. Dabei muss die Siegerin nicht automatisch aus der Kreisstadt kommen: Die Kandidatinnen stammen aus Kraiburg, Mühldorf, Mettenheim, Töging, Heldenstein, Reischach, Niedertaufkirchen und Waldkraiburg. Doch bevor es soweit ist, sind die Leserinnen und Leser des Mühldorfer Anzeigers gefragt. Mit ihrer Stimme entscheiden sie, wer das Gesicht des Volksfests 2009 wird. Wer schriftlich wählen will, schickt den untenstehenden Coupon an den Mühldorfer Anzeiger, Stichwort Volksfestkönigin 2009, Weißgerberstraße 2-4, 85543 Mühldorf. Außerdem können die Kandidatinnen in Kürze im Internet unter www.muehldorfer-volksfest.de gewählt werden.

Wer live dabei sein will, kann am Montag, 31. August, ab 19 Uhr im Spatenfestzelt direkt seine Stimme abgeben. Dann wird die Mühldorfer Volksfestkönigin gekürt – wie immer von ihrer Vorgängerin: Im Vorjahr hat Michaela Aimer aus Schönberg das Rennen gemacht. Auf die Bewerberinnen und die Besucher wartet ein großes Rahmenprogramm mit DJ Ösi und dem Bergfex‘n Trio. Gekürt werden an diesem Abend nicht nur die Königin, sondern auch die besten Fanclubs der Bewerberinnen: Auf die besten Fans warten zehn, acht oder sechs Maß Bier.

ha/Mühldorfer Anzeiger 

Die Kandidatinnen

Kandidatin A: Nadja Romaniw aus Kraiburg ist Kauffrau für Bürokommunikation und fährt gerne mit dem Fahrrad. Die 20-Jährige will jeden Tag so leben, als wäre es ihr letzter, und sich selbst beweisen, dass sie das Zeug dazu hat, Volksfestkönigin zu werden.

Kandidatin B: Sabine Multerer ist davon überzeugt, mit ihrer Lebenslust „die Richtige für den Job der Volksfestkönigin“ zu sein. Die 24-jährige Einzelhandelskauffrau aus Mühldorf liebt es einkaufen zu gehen und liest leidenschaftlich gerne.

Kandidatin C: „Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum“, sagt Petra Perseis aus Mettenheim. Ein Traum der 22-jährige Konditoreiverkäuferin, die sehr gerne kocht, könnte sich schon bald erfüllen, falls sie zur Volksfestkönigin gekrönt wird.

Kandidatin D: Für Stefanie Specht ist „ein Tag ohne Lachen ein verlorener Tag.“ Mit dieser Einstellung will die 19-jährige Einzelhandelskauffrau aus Töging für gute Laune bei den Volsfestbesuchern sorgen. Zu ihren Hobbies zählen Tanzen, Lesen und Kino.

Kandidatin E: „Es würde mir Spaß machen, Volksfestkönigin zu sein“, sagt Tamara Kisser aus Töging. Die 19-jährige Einzelhandelskauffrau geht gerne weg zum Tanzen und würde auch gerne in den Volsfestzelten eine heiße Sohle aufs Parkett legen.

Kandidatin F: Für die Bäckereiverkäuferin Andrea Holzner wäre das Amt der Volksfestkönigin eine neue Herausforderung. Deshalb hat sich die 34-Jährige aus Heldenstein-Haigerloh zur Wahl gemeldet. Ihre Hobbies: Reiten, Bergsteigen und Schneeschuhwandern.

Kandidatin G: Melanie Vitzthum liebt die Mühldorfer Wiesn, das Tanzen und das Feiern sowieso. Die 21-jährige Schülerin aus Reischach, die oft und gerne shoppen geht, beschreibt sich selbst als sehr kontaktfreudig: „Ich bin für jeden Spaß zu haben.“

Kandidatin H: Sabrina Schwarz aus Mettenheim will „Spaß am Leben haben und jede Sekunde genießen“. Weil sie die Atmosphäre auf dem Volksfest liebt, gerne feiert und sich mit ihren Freunden trifft, will die 19-jährige Schülerin Wiesnkönigin werden.

Kandidatin I: „Lächle stets, dann bekommst du auch ein Lächeln zurück“, lautet das Motto von Sabrina Bednarski (20) aus Niedertaufkirchen. Als Volksfestkönigin wäre der Bankkauffrau so die Gunst der Menschen sicher. Ihre Hobbies: Tanzen und Tennis.

Kandidatin J: Sandra Fiegl trifft sich gerne mit Freunden: als Volksfestkönigin könnte sie das jeden Tag auf der Wiesn tun. Die 18-jährige Schülerin aus Mühldorf ist kreativ und sportlich: Sie liest und zeichnet sehr gerne und ist viel mit dem Fahrrad unterwegs.

Kandidatin K: Corette Otte (20) aus Waldkraiburg singt leidenschaftlich gerne und hat Übung auf dem Laufsteg. Damit erfüllt sie schon wichtige Kriterien für eine Volksfestkönigin. Die Auszubildende über sich: „Ich bin immer gut drauf und mache fast jeden Spaß mit.“

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser