Faschingszug in Waldkraiburg

Toilettenmangel dämpfte die Faschingslaune

Waldkraiburg - Wenn die Narren mal müssen: Die öffentlichen Toiletten in der Tiefgarage waren beim Faschingszug überfüllt und dementsprechend verschmutzt.

In der Kategorie "Was mich freut - was mich ärgert" in den Waldkraiburger Nachrichten macht Leserin Bruni Sattler ihren Ärger öffentlich. Sie fordert, dass auch die Rathaus-Toiletten zukünftig beim Faschingszug zugänglich sein müssten, weil die Zustände unhaltbar gewesen wären.


Dafür hat die Organisatorin der Waldburgia, Inge Schnabl, kein Verständnis. Es hätte einen großen Toilettenwagen am Satrouvilleplatz gegeben. Wenn man das Rathaus öffnet, brauche es eigens Wachpersonal und es entstehe ein enormer Reinigungsaufwand, Zudem könne man auch in die Lokale gehen, wenn man auf Toilette müsse.

Lesen Sie den ausführlichen Artikel in Ihrer OVB-Heimatzeitung oder hier auf ovb-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare