Unfall am Donnerstagabend in Mühldorf

Bei Rot in Kreuzung getastet: Fahranfängerin kracht in Streifenwagen

Mühldorf - Auf Einsatzfahrt der Mühldorfer Polizei ereignete sich am Donnerstagabend ein Unfall. Eine Fahranfängerin hat den Streifenwagen übersehen.

Die Pressemeldung im Wortlaut: Am Donnerstag (6. Juni) um 20.15 Uhr kam es in Mühldorf an der Innkanalkreuzung zu einem Verkehrsunfall. 

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Mühldorf befand sich auf Einsatzfahrt im Rahmen eines Rettungseinsatzes und fuhr dabei in den genannten Kreuzungsbereich aus Richtung Mößling kommend ein. Die Lichtzeichenanlage zeigte Rotlicht. 

Das Streifenfahrzeug fuhr aus Sorgfaltsgründen in Schrittgeschwindigkeit mit Blaulicht und Martinshorn, um die Kreuzung zu überqueren. 

Eine von rechts auf der Nordtangente kommende 18-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Altötting fuhr bei Grünlicht in die Kreuzung ein. Sie bemerkte das Streifenfahrzeug jedoch zu spät und fuhr gegen die Beifahrerseite des Polizeifahrzeuges. Beide Fahrzeuge kamen im Kreuzungsbereich zum Stehen. 

Unfall auf Einsatzfahrt der Mühldorfer Polizei

Die Pkw-Fahrerin und die Streifenbesatzung wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden am Dienstfahrzeug beträgt ca. 20.000 Euro. Der Schaden am Pkw der Golf-Fahrerin beträgt ca. 3.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT