Tödlicher Unfall in Mühldorf

Von Auto eingeklemmt - Mutter (34) stirbt an Tankstelle

+
Am Mittwochmittag kam es an einer Tankstelle in Mühldorf zu einem tragischen Unfall. 
  • schließen
  • Sophia Lausch
    Sophia Lausch
    schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Mühldorf - Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwoch gegen 12.30 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle in der Münchener Straße ereignet. Ein Auto machte sich selbstständig und erfasste die Halterin. Für die mehrfache Mutter kam jede Hilfe zu spät.

Update, 17.25 Uhr: Video vom Unfallort

Update, 16.40 Uhr: Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Am Mittwoch den 25. Juli ereignete sich in Mühldorf auf dem Gelände einer Tankstelle ein tragischer Unfall, bei dem eine Mutter (34 Jahre) dreier Kinder aus dem Landkreis tödlich verletzt wurde. Die Fahrerin des Kleinbusses stellte das Fahrzeug nach ersten Erkenntnissen mit der Front zu einer Hauswand ab, um am Fahrzeug einen Betriebsstoff nachzufüllen. 

Nachdem die Fahrerin den Kleinbus verlassen hatte, verließ auch die älteste Tochter der drei im Auto befindlichen Kinder das Fahrzeug. Die beiden jüngeren Kinder befanden sich zum Unfallzeitpunkt im Fahrzeug. Aufgrund noch ungeklärter Ursache rollte der Kleinbus nach vorne und quetschte die Mutter zwischen Hausmauer und der Fahrzeugfront so heftig ein, dass die eingesetzte Notärztin nur noch den Tod feststellen konnte. 

Tragischer Unfall in Mühldorf: Mehrfache Mutter wird von Auto erfasst und stirbt

Die Staatsanwaltschaft Traunstein beorderte zur Ermittlung des Unfallgeschehens und zur Erstellung eines unfallanalytischen und unfalltechnischen Gutachtens einen Sachverständigen an die Unfallstelle. Die betroffenen Personen sowie die Kinder werden durch das Kriseninterventionsteam betreut. 

Der verunfallte Kleinbus wurde zur weiteren Spurensicherung sichergestellt. An der Unfallstelle war die Feuerwehr Mühldorf, Altmühldorf, und Mössling mit 6 Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs muss das Ergebnis des unfallanalytischen Gutachtens abgewartet werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 15 Uhr: 

Nun herrscht traurige Gewissheit: Wie soeben Stefan Sonntag, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Anfrage von innsalzach24.de erklärte, habe die dreifache Mutter den Unfall nicht überlebt

Laut Informationen von vor Ort wollte die Familienmutter an ihrem Fahrzeug Öl nachfüllen. Ihre drei Kinder ließ sie im Fahrzeug sitzen. Während sie sich schon außerhalb des Autos befand, machte sich dieses selbstständig und begann zu rollen. Die Mutter versuchte, das Fahrzeug zu stoppen, stürzte dabei offenbar und wurde zwischen einer Mauer und ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Für sie kam jede Hilfe zu spät. 

Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Notarzt sowie das Kriseninterventionsteam waren im Einsatz. Ein Gutachter wurde ebenfalls an die Unfallstelle gerufen, um den genauen Hergang zu klären.

mz/TimeBreak21

Erstmeldung:

Mittwochmittag gegen 12.30 Uhr hat sich ein schwerer Unfall auf einem Tankstellengelände in der Münchener Straße in Mühldorf ereignet. Laut ersten Informationen vom Unfallort stieg die Frau aus ihrem Auto aus, um zu tanken.

Ihr Auto machte sich dann offenbar selbstständig. Beim Versuch, das Auto aufzuhalten, stolperte sie offenbar und wurde überrollte. Sie wurde bei dem Unfall schwerst verletzt. Die drei Kinder der Frau saßen im Auto.

Aktuell sind Polizei, Rettungsdienst und ein Kriseninterventionsteam vor Ort im Einsatz.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser