Prozess vor dem Mühldorfer Amtsgericht

Im Vollrausch hinter Steuer eingeschlafen und Polizisten angegriffen - Haftstrafe

  • schließen

Mühldorf/Neuötting - Für seine Fahrt im Vollrausch und weil er Polizisten angriff und beleidigte, musste sich ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Altötting nun vor Gericht verantworten.

Mitte Mai 2017 ereignete sich ein sehr kurioser Fall in Neuötting: Einem 59-Jährigen starb mitten auf der Straße der Motor ab, doch anstatt das Fahrzeug von der Straße zu entfernen, schlief er mit fast drei Promille einfach ein. Doch damit noch nicht genug: Nach Eintreffen der verständigten Polizei wurde er aggressiv und beleidigte die Beamten. Nun musste sich der jetzt 60-Jährige vor Gericht für diesen Vorfall verantworten.

Wie heimatzeitung.de berichtet, sprachen die Juristen von vorsätzlichem Vollrausch und so wurde der Mann zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt. Auf die Frage, woran er sich an dem Tatabend erinnere, antwortete die Verteidigerin: "Er weiß nichts mehr." Bei einem so hohen Promillewert sei das verständlich, erwiderte der Richter laut dem Bericht.

mh

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser