Huber kontert Kritik von Pro Bahn an München-Mühldorf

Zweite Stammstrecke entscheidend für regionalen Bahnverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München/Mühldorf - Vertreter von Staats- und Bundesregierung sowie der Bahn haben sich jetzt über die Aufteilung der Milliarden-Kosten für die zweite S-Bahn-Stammstrecke geeinigt. Politiker aus der Region haben die Kritik von "Pro Bahn" zurückgewiesen:

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Donnerstag nun berichtet, hat Staatskanzleichef Dr. Marcel Huber (Mühldorf) die Kritik des Fahrgastverbandes "Pro Bahn" am Bauprojekt zurückgewiesen. Bei einer Veranstaltung im Landratsamt sagte er: "Es nutzt gar nichts, wenn man schnell nach München kommt und dann im S-Bahn-Stau steht. Deshalb ist die zweite Stammstrecke entscheidend für den Stadt-Umland-Verkehr."

Landwirtschaftsminister Brunner schlug laut Mühldorfer Anzeiger in dieselbe Kerbe, warnte jedoch: "Auch ich bin für den Ausbau, er darf aber nicht auf Kosten des ländlichen Raumes geschehen". "Pro Bahn" hatte kritisiert, dass die geplante zweite Stammstrecke unter anderem den zweigleisigen Ausbau der Strecke München - Mühldorf auf 20 Jahre gefährde.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser