Bahnstrecke Mühldorf-Salzburg

Im Stundentakt nach Salzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Der Bundestagsabgeordnete Stephan Mayer unterstützt das Anliegen des Kundenbeirats der Südostbayernbahn, einen Stundentakt im Bahnverkehr zwischen Mühldorf und Salzburg einzuführen.  

Nach einem Gespräch mit dem Vorsitzenden des Kundenbeirats Wilhelm Mack aus Mühldorf hat sich der Heimatabgeordnete an den Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH Dr. Johann Niggl gewandt und in einem Schreiben auf die neuen technischen Möglichkeiten nach Fertigstellung des zweigleisigen Ausbaus der Bahnstrecke zwischen Altmühldorf und Tüßling sowie des dreigleisigen Ausbaus zwischen Freilassing und Salzburg Ende des Jahres 2017 verwiesen.

Die Bahnstrecke Mühldorf-Salzburg hat, so MdB Mayer, nicht nur Bedeutung im Hinblick auf die österreichische Großstadt Salzburg mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Kulturangeboten. Im Knoten Freilassing bestehen ebenso Umsteigemöglichkeiten Richtung Bad Reichenhall und Berchtesgaden. 

Die genannte Bahnverbindung bietet daher ideale Voraussetzungen für umweltschonende Ausflüge in die bayerische Bergwelt. Der Heimatabgeordnete: „In Bayern gibt es kaum noch Strecken, auf denen lediglich im Zweistundentakt gefahren wird. Die Linie Mühldorf am Inn – Salzburg-Hauptbahnhof gehört insoweit schon zu den wenig rühmlichen Ausnahmen.“

Nach Ansicht von Stephan Mayer sollte die Investition des Bundes von über 140 Millionen Euro in den zweigleisigen Ausbau zwischen Altmühldorf und Tüßling, für die sich der Abgeordnete erfolgreich eingesetzt hatte, umfassend Früchte tragen. Dies bedeute für ihn, dass nach Abschluss der Baumaßnahme nicht nur zusätzliche Güterzüge fahren, sondern auch das Angebot im Personenverkehr durch die Einführung des Stundentakts nachhaltig und umfassend verbessert werde.

Pressemitteilung Stephan Mayer (MdB), CSU

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser